Die Apotheke

  • Otto Gerke

Zusammenfassung

Eine Apotheke hat die Zubereitung, Prüfung, Aufbewahrung und Abgabe von Mitteln zur Verhütung und Linderung oder Heilung von Krankheiten zur Aufgabe und steht unter Leitung eines approbierten Apothekers, ihres Besitzers oder eines Verwalters: sie umfaßt wenigstens folgende Räumlichkeiten:
  1. 1.

    die Abgabe oder Offizin, die Apotheke im engeren Sinne, als Raum für die Arzneiabgabe und den Warenverkauf:

     
  2. 2.

    die Werkstatt oder das Laboratorium, in dem größere Vorräte angefertigt und Untersuchungen ausgeführt werden:

     
  3. 3.

    eine Vorratskammer für trocken und

     
  4. 4.

    einen Kellerraum für kühl aufzubewahrende Mittel,

     
  5. 5.

    die Stoßkammer zum Zerschneiden und Pulvern von Drogen und Chemikalien.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • Otto Gerke

There are no affiliations available

Personalised recommendations