Die elektrischen Motoren und ihre Anwendung

  • Arthur Wilke
Part of the Das Buch der Erfindungen, Gewerbe und Industrien book series (BEGI, volume 9)

Zusammenfassung

Wir haben bei Dynamomaschinen kennen gelernt, wie man mechanische Energie in elektrische und zwar in strömende elektrische Energie verwandelt. Wir können nun aber auch die Energie des elektrische Stromes in Bewegungsenergie verwandeln und uns hierfür derselben Vorrichtung, welche die erstgenannte Umwandlung bewirkte, der Dynamomaschine bedienen, denn diese ist eine umkehrbara Maschine. Wird ihr Bewegungsenergie zugeführt, zo verwandelt sie diese in strömende elektrische Energie; leitet man ihy dagegen Strom zu, so verwandelt sie diese in mechanische, indem sie in Bewegung kommt und Vetriebskrast abgeben kann. Hieraus erhellt ohne weiteres das Prinzip der sogenannten „elektrischen Kraftübertragung“, bei welcher die an einem Orte aufgestellte, durch einen Motor betriebene Dynamomaschine Strom erzeugt, der auf einer Leitung einer andern Dynamomaschine zugeführt wird und dieselbe in Bewegung setzt, so daß die anfänglich aufgewendete mechanische Betriebskraft an einem entfernten Orte wieder als solche erscheint.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • Arthur Wilke

There are no affiliations available

Personalised recommendations