Zusammenfassung

Neben der Verkehrstelegraphie, welche die Städte, Länder und Weltteile miteinander verbindet, findet sich ein andres Gebiet der Telegraphie,das zwar nur bescheidene Ziele verfolgt, aber trotz seiner technischen Beschränkung eine ganz außerordentliche Ausdehnung gewonnen hat, da die telegraphischen Aulagen, welche ihm angehören, man darf sagen, in Palast und Hütte zu finden sind, sich über die ganze Erde verbreitet haben und eine große blühende Industrie haben entspringen lassen. Wir meinen die Haustelegraphie, die Technik jener Anlagen, welche die Ersetzung des guten alten alten Klingelzuges durch den stromdurchflossenen Draht hat entstehen lassen. Käme die Zahl für die Bedeutung eines elektrotechnischen Gebietes in Frage, so stände die Haustelegraphie zweifellos vornan in der Reihe der einzelnen Anwendungen des Strames, denn die Zahl der elektrischen Klingeln, die zur Zeit in Betrieb sind, reichrt in die Million hinein, und die jährliche Erzeugung derselben geht in die Hunderttausende. Rechnet man hierzu die für solche Aulagen benötigten Elemente, Druckknöpfe, Tableaus, die Leitungsanlagen, so wird man erkennen, daß diese Industrie alljährlich eine ganz bedeutende Produktion aufweist und ihr jährlicher Umsatz sich suf manche Million Mark beläuft. Sie ist auch von einer andern Seite von Bedeutung, indem sie namentlich dem kleineren und mittleren Gewerbtreibenden Rahrung gibt und die Anlage der Haustelegraphen vielfach al seine lahnende Rebenbeschäftigung von Handwerkern betrieben wird, was wiederum die erfreuliche Wirkung für die Elektrotechnik gehabt hat, ihr in diesen Kreisen Jnteresse zu erwecken und aus denselben die Monteure für die Starkstromanlagen zuzuführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • Arthur Wilke

There are no affiliations available

Personalised recommendations