Advertisement

Die Friedrichstadtklinik für Lungenkranke zu Berlin

Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Während bei uns in Deutschland durch unser großzügiges Heilstättenverfahren für die vielen Leichttuberkulösen und die Gefährdeten Außerordentliches geschieht, bietet die Unterbringung Lungenkranker im vorgeschrittenen Stadium immer noch große Schwierigkeiten. Bei der ganzen Organisation des Kampfes gegen die Tuberkulose hatte man eben von vornherein alle Mittel und Kräfte auf den einen Punkt gerichtet: Frühzeitige Behandlung Bedrohter und Leichterkrankter. So blieben für die Kranken, die sich nicht mehr im Anfangsstadium befinden, weder Interesse noch Geldmittel übrig. Eine überaus große Anzahl Tuberkulöser, die eine schwere Infektionsgefahr für ihre Umgebung bedeuten, müssen unter außerordentlich ungünstigen äußeren Verhältnissen in ihren Wohnungen belassen werden und machen, weil sie die stete Quelle neuer Infektionen sind, einen großen Teil von allen im Kampfe gegen die Tuberkulose geleisteten Arbeiten wieder illusorisch. Es kann keinem Zweifel unterliegen, daß ein nicht unerheblicher Teil dieser Kranken sehr gut in Krankenhäuser überführt werden, und die dauernde Infektionsquelle in vielen Fällen dadurch beseitigt werden könnte. Für sehr viele dieser Patienten bedeutet aber eine geeignete Krankenhausbehandlung nicht nur eine Hospitalisierung, sondern eine bedeutende Besserung, ja unter Umständen sogar Heilung ihres Leidens. Es darf da nur an die vielen Komplikationen erinnert werden, die die Genesung des Patienten im Hause verhindern, die sich aber im Krankenhause auf das Günstigste beeinflussen lassen. Vor allem aber wird durch die moderne operative Behandlung der Lungentuberkulose einem nicht unerheblichen Teil der Kranken, die sonst verloren sind, die Arbeitsfähigkeit ganz oder wenigstens auf sehr lange Zeit hinaus wiedergegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1914

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations