Advertisement

Wärmestrahlung

  • Ulrich Grigull

Zusammenfassung

Zwischen den im 1. und 2. Teil behandelten Wärmeleitungsproblemen und der Wärmestrahlung bestehen grundsätzliche Unterschiede. Der durch Leitung zustande kommende Wärmefluß kann in festen, flüssigen und gasförmigen Stoffen stets als ein Vektor dargestellt werden, der mit dem Temperaturfeld durch den Temperaturgradienten verbunden ist. Dieser ist (sofern er nicht gleich Null ist) überall endlich; das Temperaturfeld ändert sich immer stetig, auch wenn die Wärme von einem Träger (z. B. einem festen Körper) an einen anderen Träger (etwa eine Flüssigkeit) abgegeben wird Immer tritt die Wärme als die gleiche Energieform auf, als kinetische Energie der Moleküle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. In erster Linie ist das klassische Werk „Vorlesungen über die Theorie der Wärmestrahlung“ von M. PLANCK, Leipzig 1923, zu nennen, ferner vom gleichen Verfasser: „Einführung in die Theorie der Wärme” (5. Band der „Einführung in die theoretische Physik), Leipzig 1930; dann u. a. die einschlägigen Beiträge in Bd. 20 und 21 des Handbuches der Physik, herausgegeben von H. GEIGER und K. SCHEEL, Berlin 1928 und 1929, in Bd. 9/1 des Handbuches der Experimentalphysik, herausgegeben von W. WIEN D. F. HARMS, Leipzig 1929, in Bd. 2/2/1 von MÜLLER-PouILLETS Lehrbuch der Physik, Braunschweig 1929, in Bd. 2 des Handbuches der physikalischen Optik, herausgegeben von E. GEHRKE, Leipzig 1927. Vgl. weiter: CL. SCHÄFER: Einführung in die theoretische Physik, Bd. III, Teil 1, 2. Aufl., Berlin 1950, S. 753/808 (Theorie der Strahlung). — W. BRÜGEL: Physik und Technik der Ultrarotstrahlung. Hannover 1951. — A. SOMMERFELD: Vorlesungen über theoretische Physik, Bd. V (Thermodynamik und Statistik), Wiesbaden 1952 (S. 130ff.).Google Scholar
  2. 1.
    Vgl. dazu E. SCHMIDT: Naturwiss. 34 (1947) 62/64 u. 93/96. — F. KIRCHNER: Die atomaren Konstanten. Physik. Blätter 5 (1949) 308/319.Google Scholar
  3. Fußnoten von S. 371:Google Scholar
  4. 1.
    KIRCHHOFF, G., vg]. Fußnote 2 S. 374.Google Scholar
  5. 2.
    WIEN, W., u. O. LUMMER• Methode zur Prüfung des Strahlungsgesetzes absolut schwarzer Körper. Ann. Physik Chemie 56 (1895) 451/456.Google Scholar
  6. 3.
    LTMMER, O., u. E. PRINUSA:EIM: Die Strahlung eines schwarzen Körpers zwischen 100 und 1300°. Ann. Physik Chemie 63 (1897) 395/410. Vgl. auch das Buch von O. LUMMER: Grundlagen, Ziele und Grenzen der Lichttechnik, 2. Aufl. München u. Berlin 1918.Google Scholar
  7. 1.
    Vgl. z. B. A. SOMMERFELD: Atombau und Spektrallinien, 1. Bd. 7. Aufl. u. 2. Bd. 2. Aufl. Braunschweig 1951.Google Scholar
  8. 2.
    ASCHandINASS, E.: Ann. Physik Chemie 17 (1905) 960.CrossRefGoogle Scholar
  9. 1.
    LUMMER, O., u. F. KURLBAUM: Verh. dtsch. phys. Ges. 17 (1898) 105.Google Scholar
  10. 2.
    KIRCHHOFF, G.: Abhandlungen über Emission und Absorption. Ostwalds Klassiker der exakten Wissenschaften, Nr. 100, hrsgeg. von M. PLANCK, LeipzigGoogle Scholar
  11. 3.
    Beachte, daß A ebenso wie R, D und e reine Zahlen sind, während E die 1 AscBguNASS, E.: Wied. Ann. 55 (1895) 404.Google Scholar
  12. 2.
    SIEBER, W.: Zusammensetzung der von Werk-und Baustoffen zurückgeworfenen Wärmestrahlung. Z. techn. Phys. 22 (1941) 130/135.Google Scholar
  13. 3.
    MANDERS, Tu. J. J. A.: Infrarotstrahlung und ihre praktische Anwendung in Industrien. Elektrizitätsverw. 21 (1946/47) 269/284.Google Scholar
  14. 4.
    Vgl. auch die zusammenfassende Darstellung von HARALD MÜLLER• Einige Bemerkungen zur elektrischen Strahlungstrocknung. ETZ 71 (1950) 11, 287/292.Google Scholar
  15. 5.
    Eux, S • Die Licht-und Wärmestrahlungsdurchlässigkeit von Fensterglas. Gesundh.-Ing. 57 (1934) 237/238.Google Scholar
  16. Vgl. z. B. E. SCHMIDT Wärmestrahlung technischer Oberflächen bei gewöhnlicher Temperatur. Beiheft z. Gesundh.-Ing. Reihe 1 Heft 20. München 1927.Google Scholar
  17. 2.
    HAGEN, E., u. H. RUBENS: Berl. Ber. 1903 S. 410; 1909 S. 478; 1910 S. 467.Google Scholar
  18. 3.
    CZERNY, M.: Z. Phys. 26 (1924) 182.CrossRefGoogle Scholar
  19. 1.
    SPIELER, E.: Z. Phys. 72 (1932) 215.Google Scholar
  20. 2.
    ScHM DT, E., u. E. ECKERT: Über die Richtungsverteilung der Wärmestrahlung von Oberflächen. Forsch. Ing.-Wes. 6 (1935) 175/183.Google Scholar
  21. 3.
    EITLER, J.: Strahlungsmessungen an Heizleitern im Spektralgebiet von 0,5 bis 711.. ETZ 70 (1949) 427/431.Google Scholar
  22. 1.
    Vgl. z. B. O. SEIBERT: Die Wärmeaufnahme der bestrahlten Kesselheizfläche. Forsch.-Arb. Ing.-Wes. Nr. 324; Berlin 1930. — H. C. HOTTEL: Trans. Amer. Soc. mech. Engrs. 53 (1931) 265. — 2 Nus5ELT, W.: Gesundh.-Ing. 41 (1918) 171.Google Scholar
  23. 1.
    NUSSELT, W.: Z. VDI 72 (1928) 673.Google Scholar
  24. 2.
    SEIBERT, O.: Arch. Wärmew. 9 (1928) 180.Google Scholar
  25. 3.
    ECKERT, E.: Technische Strahlungsaustauschrechnungen. Berlin 1937.Google Scholar
  26. 4.
    VDI-Wärmeatlas. Düsseldorf 1954.Google Scholar
  27. 1.
    Vgl. Fußn. 1 von S. 278.Google Scholar
  28. 2.
    Vgl. z. B. O. KNOBLAUCH u. K. HENCKY: Anleitung zu genauen technischen Temperaturmessungen. München u. Berlin 1926. ’Google Scholar
  29. 1.
    GExzEL, L.: Der Anteil der Wärmestrahlung an Wärmeleitungsvorgängen. Z. Phys. 135 (1953) 2, 177 /195.Google Scholar
  30. 2.
    Für Kohlensäure wurde diese Abhängigkeit bei den Banden 2,711. und 4,3 g. von C. TrNGWALDT untersucht: Phys. Z. 35 (1934) 715/720 u. 39 (1938) 1/6.Google Scholar
  31. 1.
    Nach F. PASCHEN: Ann. Phys., 53 (1894) 334.CrossRefGoogle Scholar
  32. 2.
    Nach G. HETTRER: Ann. Phys. 55 (1918) 476 und EVA V. BAHR• Verh. dtsch. phys. Ges. 15 (1913) 731.Google Scholar
  33. 1.
    NUSSELT, W.: Der Wärmeübergang in der Verbrennungskraftmaschine. VDIForsch.-Heft Nr. 264. Berlin 1923.Google Scholar
  34. 2.
    SCHACK, A.: Über die Strahlung der Feuergase und ihre praktische Berechnung. Z. techn. Phys. 15 (1924). 267.Google Scholar
  35. 2.
    SCHMIDT, E.: Messung der Gesamtstrahlung des Wasserdampfes bei Temperaturen bis 1000° C. Forschg. Ing.-Wes. 3 (1932) 57/70.Google Scholar
  36. 4.
    HOTTEL, H. C., u. H. G. MANOELSDORF: Heat transmission by radiation from nonluminous gases. Experimented study of carbon dioxyde and water vapor. Trans. Amer. Inst. Chem. Engrs. 31 (1935) 517/549.Google Scholar
  37. 5.
    SCHMIDT, E., u. E. ECKERT: Die Wärmestrahlung von Wasserdampf in Mischung mit nichtstrahlenden Gasen. Forsch. Ing.-Wes. 8 (1937) 87/90.Google Scholar
  38. ECKERT, E.: Messung der Gesamtstrahlung von Wasserdampf und Kohlensäure in Mischung mit nichtstrahlenden Gasen bei Temperaturen bis zu 1300° C. VDI-Forsch.-Heft Nr. 387. Berlin 1937.Google Scholar
  39. 7.
    HOTTEL, H. C., u. R. B. EGBERT: Radiant heat transmission from water vapor. Trans. Amer. Inst. Chem. Engrs. 38 (1942) 531/563.Google Scholar
  40. 8.
    SCHWIEDESSEN, H.: Die Strahlung von Kohlensäure und Wasserdampf mit besonderer Berücksichtigung hoher Temperaturen. Arch. Eisenhütten. 14 (1940) 9/14, 145/153 u. 207/210.Google Scholar
  41. 8.
    LANDFERMANN, C. A.: Über ein Verfahren zur Bestimmung der Gesamtstrahlung von Kohlensäure und Wasserdampf in technischen Feuerungen. Diss. T. H. Karlsruhe 1948.Google Scholar
  42. 1.
    BAHR, EVA v.: “Ober die Einwirkung des Druckes auf die Absorption ultraroter Strahlung durch Gase. Ann. Phys. 29 (1909) 780.CrossRefGoogle Scholar
  43. 2.
    FISHENDEN, MARGARET, unveröffentlicht [zit. nach H. C. HOTTEL u. R. B. EGBERT (1942), zit. S. 397].Google Scholar
  44. 1.
    NIISSELT, W.: VDI-Forsch.-Heft Nr. 264, Berlin 1923; Z. VDI 70 (1926) 763.Google Scholar
  45. 2.
    JAKOB, M., in: Der Chemie-Ingenieur, Bd. I, Teil 1 S. 300/303. Leipzig 1933. SCHMIDT, E.: Die Berechnung der Strahlung von Gasräumen. Z. VDI 77 (1933) 1162/1164.Google Scholar
  46. 4.
    ECKERT, E.: VDI-Forsch.-Heft Nr. 387. Berlin 1937.Google Scholar
  47. 5.
    PORT, F. J.: Thesis Massachusetts Inst. Technology 1939.Google Scholar
  48. 6.
    HOTTEL, H. C., u. R. B. EGBERT: Trans. Amer. Inst. Chem. Engrs. 38 (1942) 531/568.Google Scholar
  49. 7.
    Vgl. z. B. J. WERNEBURG: Untersuchung über die Wärmestrahlung von Flammen. Forsch. Ing.-Wes. 10 (1939) 61/79.Google Scholar
  50. Vgl. z. B. K. RUMMEL u P -0 VER: Die Strahlung leuchtender Flammen. Arch. Eisenhüttenw. 14 (1941) 489/499 und P.-0. VER: Arch. Eisenhüttenw. 14 (1941) 533/542.Google Scholar
  51. 1.
    SCHACK, A.: Strahlung von leuchtenden Flammen. Z. techn. Phys. 6 (1925) 530/540.Google Scholar
  52. 2.
    Vgl. z. B. Flame Radiation Research Joint Committee: Fuel saving by flame research. IV. Congr. Int. Chauffage Industriel, Groupe I, Section 13, Bericht Nr. 94 (Paris 1952 ).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Ulrich Grigull
    • 1
  1. 1.Farbenfabriken Bayer A.G.LeverkusenDeutschland

Personalised recommendations