Zusammenfassung

Die Wichtigkeit einer gut eingerichteten und richtig arbeitenden Härterei wird zum größten Teil noch von sehr vielen Betrieben vollständig verkannt. Das Härten ist ein Teil der produktiven Arbeit, belastet mit den durch das Härten entstandenen Betriebsunkosten und dem eventuell zu erwartenden Ausschuß. Gerade der letztere sollte den Unternehmer darüber belehren, daß die Summe aller produktiven Arbeiten nebst Betriebsunkosten und Materialkosten durch einen einzigen Härteriß oder Härtefehler mit einem Schlage vernichtet ist und als unvorhergesehene Unkosten zu verbuchen sind. Man sollte deshalb niemals bei der Neueinrichtung einer Härtestube an falscher Stelle sparen, denn eine veraltete Härtearlage, die viel mit Ausschuß arbeitet, wirft die gesamte Kalkulation über den Haufen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • Ernst Pieschel

There are no affiliations available

Personalised recommendations