Advertisement

Windmühle und Schraubenschiff

  • Julius Böllner

Zusammenfassung

Im Jahre 1808 baute Robert Fulton in Newyork das erste Dampfschiff. Dieses Jahr wird in der Geschichte der Menschheit ewig denkwürdig bleiben dadurch, daß aus derhemmenden Fessel, welche die Entfernung der Völker für deren gegenseitige Entwickelung ist, das spannendste Glied herausfiel. Die Ueberschreitung des vermittelnden Ozeans wurde eine freie, willkürliche, von Wind und Meeresströmungen unabhängige. Fulton wurde mit seinem genialen Gedanken verlacht von der Menge, die ihn heute, — wenn sie geneigt wäre, sich seine Verdienste zu vergegenwärtigen, — unter ihre höchsten Wohlthäter zählen müßte. Nicht dem Auswanderer allein, oder dem Schiffsrheder, oder dem Kaufmann oder dem Reisenden blos kommen die Vortheile der neuen Schiffahrt zu Gute, dem Geringsten aus dem Volke, dem armen Heidebewohner, der scheinbar völlig unberührt von der Autzenwelt sein eng umgrenztes Leben durchlebt, wurde sie ebenso nützend wie dem Reichen, der sich mit den Erzeugnissen aller Erdtheile zu umgeben vermag.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1865

Authors and Affiliations

  • Julius Böllner

There are no affiliations available

Personalised recommendations