Advertisement

Material und Untersuchungsmethoden

  • Stanislaus Klein

Zusammenfassung

Als Basis für unsere Ausführungen dienten zunächst sechs Leukämiefälle, die eine Rarität sui generis darstellen. Zur vollständigen Klärung der vorgefundenen ganz neuen Tatsachen waren wir genötigt noch mehrere Leukämiefälle zuzuziehen, die in gewisser Analogie zu den vorigen standen. Die aus diesem Material gewonnenen Tatsachen und die daraus gezogenen Schlüsse schienen uns aber von so weittragender Bedeutung zu sein, daß wir nicht nur unser ganzes in den letzten Jahren beobachtetes Material von Leukämiefällen, soweit es noch brauchbar war, einer Revision zu unterziehen, sondern unsere Untersuchungen, auf andere pathologische Fälle (Blut und Gewebe), auf normale blutbildende Organe und normales Blut auszudehnen uns genötigt sahen. Nur auf diese Weise kamen wir in die Lage, die Lehre von der Myelo-gonie von verschiedenen Gesichtspunkten aus zu beleuchten, wobei wir uns nicht verhehlen möchten, daß manche der von uns angeführten Tatsachen und. Schlüssen einer Bestätigung, manche aber einer mehr ausgedehnten Bearbeitung, Ergänzung und sogar experimenteller Nachforschung bedürfen. Überhaupt ist die ganze von uns berührte Frage so umfangreich, daß ihre endgültige Lösung die Kräfte eines Mannes übersteigt und deshalb nur durch das Zusammenarbeiten von Forschern verschiedener Spezialitäten möglich ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Die Farbstofflösung ist bei Grübler-Hollborn, Leipzig erhältlich.Google Scholar
  2. 1).
    In der Tafel, die zum Referat von Marchand gehört, sind die Bezeichnungen der Figuren unrichtig angegeben und zwar: statt 1 soll 2, statt 2–1, statt 3–4 und statt 4 soll 3 kommen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1914

Authors and Affiliations

  • Stanislaus Klein
    • 1
  1. 1.Szpital StarozakonnychWarschauPolen

Personalised recommendations