Praktische Anwendungsbeispiele aus dem Gebiet der Wasserversorgung von Groß-Wien

  • Friedrich Koller

Zusammenfassung

Nicht alle Teile Groß-Wiens können direkt von der Ersten oder Zweiten Hochquellenwasserleitung versorgt werden. Für höher gelegene Gebiete reicht ihr Leitungsdruck nicht aus, weshalb Pumpwerke erforderlich sind. Manche Randgemeinden sind nicht an das Wiener Wasserleitungsnetz angeschlossen. Diese werden durch eigene Pumpwerke mit Quell- oder Brunnenwasser versorgt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1953

Authors and Affiliations

  • Friedrich Koller
    • 1
    • 2
  1. 1.WienÖsterreich
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations