Advertisement

Notwendigkeit eines europäischen Verbundbetriebes

  • Günther Oberdorfer

Zusammenfassung

Die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Völkern der Erde ist offensichtlich bisher einer negativen Leitlinie gefolgt. Es war meistens das Trennende, die Gegeninteressen, die Konkurrenz, die den politischen Gang der Ereignisse bestimmten. Dieser Entwicklungsgang scheint der ganzen Welt gefährlich zu werden, endigt er doch stets in Zerstörung, Haß und kulturellem Niedergang. Betraf dies seinerzeit auch nur einzelne Mitglieder der Völkerfamilie der Erde. so zieht die unaufhaltsam weiterschreitende Entwicklung, vor allem auch der Technik, um so größere Gemeinschaften in den Zerstörungsbereich, und es sieht fast so aus, als ob bei Beibehaltung dieses Kurses ein völliger Niedergang aller Völker der Erde in näherer oder fernerer Zukunft unvermeidlich wäre. Mich dünkt aber, daß die Entwicklung eine andere Richtung nehmen wird und daß das Morgenrot einer allgemeinsten Interessengemeinschaft bereits erkennbar ist, das auf einen positiven Ast der Entwicklung hinweist. Schob man gerne alle Schuld an der Tragik des Menschengeschlechtes der Technik zu, so scheint es doch wieder die Technik zu werden, die zu dem ersehnten Umschwung führen soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Statistical Yearbook of the World Power Conference, No. 4. London: 1948.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1950

Authors and Affiliations

  • Günther Oberdorfer
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule GrazÖsterreich

Personalised recommendations