Advertisement

Die Arten der Drehstrom-Kommutatormotoren

  • Carl Theodor Buff

Zusammenfassung

Bei jedem Drehstrom -Kommutatormotor wird dem Sekundärteil über einen Kommutator eine äußere Spannung aufgedrückt, die bei den verschiedenen Betriebszuständen nach Größe, Vorzeichen und Zeitphase verschieden sein kann. Der Strom im Sekundärteil stellt sich bei jedem Betriebszustand so ein, daß die vier Werte Außenspannung, Drehflußspannung, Stromdurchgangsspannung und Streuspannung in jedem Augenblick im Gleichgewicht sind. Ist das von der Einwirkung des Drehflusses auf die stromführenden Leiter des Sekundärteiles herrührende aktive Motordrehmoment dem passiven Drehmoment der angetriebenen Maschine gleich, so besteht ein Beharrungszustand; andernfalls werden die bewegten Massen so lange beschleunigt oder verzögert, bis ein Beharrungszustand erreicht wird. — Zur Vereinfachung der Betrachtung können die Stromdurchgangs- und Streuspannungen im allgemeinen vernachlässigt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Carl Theodor Buff

There are no affiliations available

Personalised recommendations