Legierte Werkzeugstähle

  • Harry Brearley
  • Rudolf Schäfer

Zusammenfassung

Die vorhergehenden Ausführungen beziehen sich hauptsächlich auf gewöhnliche Werkzeugstähle, d. h. auf Eisen-Kohlenstoff-legierungen, die bis zu 1,7% Kohlenstoff enthalten neben geringen Mengen von Silizium, Mangan, Schwefel und Phosphor. Der Mangangehalt kann zweckmäßig bis auf 0,6% bei solchem Material erhöht werden, das in öl gehärtet wird, während der Siliziumgehalt bis zu 0,5% bei Stählen gesteigert werden kann, die einen hohen Glanz annehmen oder bei Wolframstählen, die sehr harte Materialien schneiden sollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    G. Mars, a. a. O., S. 309.Google Scholar
  2. 1).
    G. Mars, a. a. O., S. 269.Google Scholar
  3. 1).
    G. Mars, a. a. O., S. 419.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Harry Brearley
    • 1
  • Rudolf Schäfer
  1. 1.SheffieldUK

Personalised recommendations