Durch Brennen hergestellte Baustoffe

  • Franz Ritter

Zusammenfassung

Tonwaren mit porösem Scherben werden aus Ton, Ton und Sand (Lehm) oder Gemengen von gebranntem, zerkleinertem, feuerfestem Ton und ungebranntem Ton geformt und gebrannt. Der Lehm kann nur selten gleich zur Ziegelerzeugung verwendet werden. Meist muß er einer Aufbereitung unterworfen werden. Verunreinigungen von Kalkstein, Dolomit, Schwefelkies, Gips usw. müssen durch eine entsprechende Vorbehandlung unschädlich gemacht werden. Enthält die Ziegelerde zuviel Ton (fetter Lehm), so wird zur Magerung Sand zugesetzt, umgekehrt wird ein Zusatz von fettem Ton gegeben, wo der Lehm zuviel Sand enthält (magerer Lehm).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1950

Authors and Affiliations

  • Franz Ritter
    • 1
  1. 1.LinzÖsterreich

Personalised recommendations