Advertisement

Anwendungen auf die Dampfmaschine

  • Ernst Schmidt

Zusammenfassung

Der Arbeitsprozeß einer Dampfkraftanlage ist folgender: Im Dampfkessel a (vgl. Abb. 95) wird das Wasser bei konstantem Druck von Speisetemperatur bis zum Siedepunkt erwärmt und dann unter großer Volumzunahme verdampft. Der Dampf wird in einem Überhitzer b gewöhnlich noch überhitzt und tritt dann in den Zylinder c ein, in dem er unter Arbeitsleistung adiabat entspannt wird. Aus dem Zylinder gelangt er in den Kondensator d, wo er sich verflüssigt, indem seine Verdampfungswärme an das Kühlwasser übergeht. Das Kondensat wird endlich durch die Speisepumpe e auf Kesseldruck gebracht und wieder in den Kessel gedrückt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Ernst Schmidt
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations