Zusammenfassung

Die technisch verwandte Wärme wird zum weitaus größten Teil durch Verbrennung von festen, flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen unter Zufuhr von atmosphärischer Luft erzeugt, wobei gasförmige Verbrennungsprodukte entstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. auch Hütte Bd. I, 27. Aufl. (1941) S. 616 ff.Google Scholar
  2. 1.
    Vgl. Hütte Bd. I, 27. Aufl. S. 604. Berlin 1941.Google Scholar
  3. 1.
    Bei den Verbrennungserscheinungen in Feuerungen, die unter gewöhnlichem Druck brennen, wollen wir die anschaulichere Bezeichnung „Wärmeinhalt” statt „Enthalpie” weiter benutzen, da hier keine Gefahr falscher Auffassung besteht (vgl. S. 29).Google Scholar
  4. 1.
    Z. VDI, Bd. 60 (1916) S. 630.Google Scholar
  5. 1.
    Z. VDI, Bd. 71 (1927) S. 383 und Das i, t-Diagramm der Verbrennung Berlin: VDI-Verlag 1929.Google Scholar
  6. 1.
    Forschungsarb. a. d. Geb. d. Ing.-Wes. VDI Heft 54 (1908) u. Heft 79 (1909).Google Scholar
  7. 1.
    Nach Hütte, 27. Aufl. 1941, Bd. 1 S. 625.Google Scholar
  8. 1.
    Vergi. W. busselt, Techn. Thermodynamik II, Sammlung Göschen Bd. 1151 (1944) S. 119.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Ernst Schmidt
    • 1
  1. 1.Instituts für WärmetechnikTechnischen Hochschule BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations