Die Schiefheitsziffer S

  • W. A. Collier

Zusammenfassung

Bei einer symmetrischen Kurve fallen die Schwerpunktsordinate (die Ordinate, die auf dem Punkte M der Abszissenachse errichtet wird, durch den der Mittelwert angegeben wird), die Gipfelordinate Mo (die Ordinate, die auf dem Fußpunkt des Gipfels errichtet wird) und die Medianordinate Med (die Ordinate, die die Flächeneinheiten des Variationspolygons in eine linke Minushälfte und eine rechte Plushälfte teilt) stets zusammen. Dies ist bei einer schiefen Kurve nicht der Fall, vielmehr ist hier die Mode von dem Mittelwerte durch einen Abstand D getrennt. Es ist D = M - M 0 . Die Schiefheit einer Kurve ist positiv, wenn der Mittelwert größer als die Mode ist, wenn also D positiv ist. Die Schiefheit einer Kurve ist aber negativ, wenn der Mittelwert kleiner als die Mode ist, wenn also D negativ ist.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1921

Authors and Affiliations

  • W. A. Collier

There are no affiliations available

Personalised recommendations