Schalter

  • H. Happoldt
  • Buchhold

Zusammenfassung

In elektrischen Anlagen werden in größtem Umfang Schalter aller Art benötigt. In den Regeln für Schaltgeräte bis 1000 Volt Wechselspannung und bis 3000 Volt Gleichspannung (VDE 0660/12.52) sind die Schalter eingeteilt in:
  1. a)

    Leerschalter zum annähernd stromlosen Schalten von Stromkreisen.

     
  2. b)

    Lastschalter mit Nennein- und Nennausschaltvermögen bis etwa den 2-fachen Nennstrom.

     
  3. c)

    Motorschalter mit einem Nennein- und Nennausschaltvermögen entsprechend dem Motor-Anlaufstrom.

     
  4. d)

    Leistungsschalter, deren Nennein- und Nennausschaltvermögen bestimmten Kurzschlußbeanspruchungen genügen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende Literatur zu verschiedenen Abschnitten

  1. Biermanns, J.: Hochspannung und Hochleistung. Miinchen: K. Hanser 1949.Google Scholar
  2. ZÜhlke, M.: Die Lichtbogenlöschung der Wechselstrom-Hochspannungsschalter. Etz-A, Bd. 73 (1952) S. 166.Google Scholar
  3. Biermanns, J.: Grenzleistungen von Schaltern, Schaltanlagen und Leitungsnetzen. Etz-A, Bd. 76 (1955) S. 728.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • H. Happoldt
    • 1
  • Buchhold
  1. 1.MannheimDeutschland

Personalised recommendations