Advertisement

Aufbau und Eigenschaften der elektrischen Meßgeräte

Zusammenfassung

Von der Lagerung des beweglichen Organs wird ein kleiner Reibungs fehler, eine möglichst kleine elastische Nachwirkung, ein geringer Kippfehler und große Schüttel- und Stoßfestigkeit gefordert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

[2] Lagerung

  1. Christoph, P.: Aufhängebänder. ATM J 013–5 März 1951.Google Scholar
  2. Drescher, H.: Gleitlager mit Luftschmierung. Z. VDI Bd. 95 (1953) S. 1182–1190.Google Scholar
  3. Götze, S.: Spannband- und Spitzenlagerung. Vor- und Nachteile. Bull. Schweiz. Elektrotechn. Verein 1963.Google Scholar
  4. Grodzinski, E. P.: Herstellung von Edelsteinen für feinmechanische Geräte und Anwendung von Diamant in der feinmechanischen Fertigung. Feinwerktechn. Bd. 58 (1954) S. 113–124.Google Scholar
  5. Matusche, H.: Die Spannbandlagerung bei Dreheisenmeßgeräten. Z. VDI Bd. 97 (1955) S. 70/71.Google Scholar
  6. Metal, A.: Zum Problem der Spannbandlagerung. Dtsch. Elektrotechn. Bd 10 (1956) S. 302–304.Google Scholar
  7. Samal, E.: Die Spannbandlagerung. ATM-Blätter J 013–6 bis 9.Google Scholar
  8. Samal, E.: Die Spannbandlagerung elektrischer Meßgeräte. Dissertation Juni 1954 TH Braunschweig (Möller, Kuhlenkamp).Google Scholar
  9. Staub, St.: Neue Wege im Bau stoßfester, zeigender und schreibender Meßgeräte. Bull. SEV Bd. 46 (1955) S. 837–840.Google Scholar
  10. Voigt, H.: Magnetisch entlastete Lager. Feinwerktechn. Bd. 55 (1951) S. 208–210.Google Scholar
  11. Weingärtner, F.: Über die Spannbandlagerung bei elektrischen Betriebsinstrumenten. Siemens-Z. Bd. 27 (1953) S. 129–134.Google Scholar
  12. Weingärtner, F.: Spannbandlagerung bei Dreheisen-Betriebsinstrumenten. ATM J 731–7 August 1954.Google Scholar

[3] Gütefaktor und Stoßfestigkeit

  1. Bubert, J.: Betrachtungen über den Keinath-Gütefaktor. Feinwerktechn. 65 (1961) H. 7, S. 235 und 65 (1961) H. 8, S. 296.Google Scholar
  2. Bubert, J.: Die mathematisch-physikalische Interpretation des Keinath-Gütefaktors und ihre Bedeutung für die Praxis. Feinwerktechn. 67 (1963) H. 7, S. 237–247.Google Scholar
  3. Götze, S.: Zur Begründung einer Gütezahl für spannbandgelagerte Meßgeräte. Feinwerktechn. Bd. 67 (Jan. 1963) S. 1–10.Google Scholar
  4. Keinath, G.: Gütefaktor der beweglichen Organe von Meßgeräten. ATM J 011–1 (September 1933).Google Scholar
  5. Luder, W.: Kritische Betrachtung über den Keinath-Gütefaktor. Arch. techn. Messen Oktober 1955.Google Scholar
  6. Merz, L.: Physikalische Grundlagen des mechanischen Gütefaktors in Spitzen gelagerter Meßgeräte. ATM J 011–2 (Januar 1950).Google Scholar
  7. Weiss, A. v.: Prüfverfahren und Ausführung stoßfester Meßwerke. Bull. SEV Bd. 45 (1954) H. 23, S. 972–977.Google Scholar
  8. Weiss, A. v.: Erschütterungsfreies Aufstellen und die erschütterungsfeste Konstruktion von Meßinstrumenten. Z. VDI Bd. 98 (1956) S. 205–208.Google Scholar

[4] Überlastschutzeinrichtungen für Meßgeräte

  1. D.P.A. Nr. 1065527.Google Scholar
  2. Duffing, P.: Der Sperrmagnet. ETZ-A. H. 11 (Juni 1953) S. 343–346.Google Scholar
  3. Fraenkel, H., u. F. Stöckl: Die neuen Vielfachmeßgeräte „UNIGOR“. Elektrotechnik und Maschinenbau Jg. 76 (1959) H. 5, S. 114–116.Google Scholar
  4. O.P. Nr. 197895, 209408.Google Scholar
  5. Thiele, O.: Schnellschaltende Relais. Dissertation TH. Stuttgart, Mai 1962 (Wolman, Lotze).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • H. Jahn
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations