Advertisement

Mechanismus des Leitungsstromes im Hochvakuum

  • Robert Wichard Pohl

Zusammenfassung

Als Hochvakuum bezeichnet man ein Gas mit sehr kleiner Dichte. In ihm werden die mittleren freien Weglängen der Moleküle größer als die Gefäßdimensionen. Zusammenstöße zwischen zwei Molekülen werden viel seltener als die Stöße der Moleküle gegen die Gefäßwände. Moderne, mit Hg-Dampf betriebene Pumpen lassen die Gasdichte unschwer auf den 109. Teil ihres normalen Wertes erniedrigen. Immerhin schwirren auch dann noch in jedem Kubikzentimeter rund 1010 Moleküle herum. Die Bahngeschwindigkeit der Moleküle ist auch jetzt nur von der Temperatur bestimmt, bei Luft von Zimmertemperatur also rund 500 m/sec.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Robert Wichard Pohl
    • 1
  1. 1.Universität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations