Anlaufzeit

  • W. Schuisky

Zusammenfassung

Jeder an das Netz angeschlossene Motor beginnt zu laufen, wenn das von ihm entwickelte Moment größer ist als das Gegenmoment des Triebwerkes. Die ‘Differenz beider Drehmomente wird für die Beschleunigung des Läufers und der mit ihm verbundenen Schwungmassen des Triebwerkes verbraucht. Wir bezeichnen das treibende Moment des Motors mit M m,das Gegen- oder Belastungsmoment mit M b und das auf die Motorwelle reduzierte Trägheitsmoment aller Teile des Triebwerkes einschließlich des Läufers mit T. Die Gleichung des Anlaufes ist:
$${M_m} - {M_b} = \theta \frac{{d\omega }}{{dt}}$$
(112)
.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 43.
    Rüdenberg: Elektrische Schaltvorgänge. Berlin: Julius Springer. 1926, S. 127 bis 135.MATHGoogle Scholar
  2. 44.
    Richter: Elektrische Maschinen. Bd. IV, S. 306 bis 315.Google Scholar
  3. 45.
    Schuisky: Starting Losses in Windings of Double Squirrelcage Motors. A.I.E.E. 1948, S. 325.Google Scholar
  4. 46.
    Mandl: Synchronmotoren für belasteten Anlauf (Messungen mit der Erwärmung des Stabes eines Käfigs). AEG-Mitt. 1936, S. 32, 1937, S. 441.Google Scholar
  5. 47.
    Melchior und Rosenthal: Die Beschleunigungsarbeit von Motoren. E. u. M. 1931, S. 712.Google Scholar
  6. 48.
    Kogen: Der elektrische Antrieb von Turbokompressoren (zulässiges Schwungmoment bei Anlauf von Kurzschlußläufermotoren und Synchronmotoren). Bull. Oerlikon 1947, S. 1801.Google Scholar
  7. 49.
    Schuisky: Anlauf- und Bremsverluste bei Anwendung von polumschaltbaren Motoren. Electrotechniek (holländ.) 1943, S. 192.Google Scholar
  8. 50.
    Langen: Energieverbrauch von Zentrifugen bei Anwendung von polumschaltbaren Motoren. Zentralblatt für die Zuckerindustrie 1927, Nr. 33.Google Scholar
  9. 51.
    Smitt: Anlauf und Bremsung von Asynchronmotoren. E.u. M. 1942, S. 411.Google Scholar
  10. 52.
    Roth: Umsteuern elektromotorischer Antriebe. E. u. M. 1944, S. 53.Google Scholar
  11. 53.
    Scharll: Drehstrommotoren für hohe Schalthäufigkeit. AEGr-Mitt. 1937, S. 302.Google Scholar
  12. 54.
    Sakreida: Über die Schalthäufigkeit von Drehstrom-Käfigläufermotoren kleiner Leistung. E. u. M. 1941, S. 373.Google Scholar
  13. 55.
    Ulke: Berechnung der Schalthäufigkeit von Drehstrom-Kurzschlußläufermotoren. E.u. M. 1943, S. 65.Google Scholar
  14. 56.
    Liwschitz: Anlauferwärmung von Kurzschlußmotoren. ETZ 1930, S. 962, 1007.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1951

Authors and Affiliations

  • W. Schuisky
    • 1
  1. 1.VästeråsSchweden

Personalised recommendations