Advertisement

Zusammenfassung

Das kleine Thema, das ich mir für diesmal gestellt habe, liegt auf einem Gebiete, das ich erst angefangen habe zu bearbeiten, als ich aus dem Assistentenverhältnis zu unserem Jubilar bereits ausgeschieden war. Indessen würde ich ganz gewiß die späteren Aufgaben niemals in Angriff genommen haben, wenn nicht die 10 Jahre, die ich unter den Augen des Meisters habe arbeiten dürfen, voraufgegangen wären. So darf ich denn auch den vorliegenden kleinen Beitrag zu dieser Festschrift schließlich auf Anregungen zurückführen, die ich in glücklichen Assistentenjahren empfangen habe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Die Kindertetanie (Spasmophilie) als Calciumvergiftung. Jahrb. f. Kinderheilk. 63, H. 6. 1906. — Spasmophilie und Calciumstoffwechsel. Neurol. Centralbl. 1908, Nr. 2. — Die Pathogenese der Kindertetanie (Spasmophilie). Monatsschr. f. Psych. u. Neurol. 25. 1909.Google Scholar
  2. 1).
    S. Hamburger, Osmotischer Druck und Ionenlehre in den medizinischen Wissenschaften. Bd. III, Kap. 4. J. F. Bergmann, Wiesbaden 1904.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • W. Stoeltzner
    • 1
  1. 1.Halle a. S.Deutschland

Personalised recommendations