Der Rest-Stickstoff des Serums und der Erythrocyten

  • L. Heilmeyer
  • R. Clotten
  • A. Lipp

Zusammenfassung

Es wird über eine Methodik berichtet, die es ermöglichst, durch Anlegen hoher Spannungsgefälle (bis 120 V/cm) die Rest-Stickstoff-Substanzen des Blutserums und die der Erythrocyten innerhalb kurzer Zeit weitgehend aufzutrennen. Gegenüber anderen bisher üblichen Trennverfahren (Chromatographie, Gegenstromverteilung, chem. Analyse) bietet diese Methode den Vorteil, verschiedenste Stoffklassen nebeneinander in einem Arbeitsgang darzustellen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • L. Heilmeyer
    • 1
  • R. Clotten
  • A. Lipp
  1. 1.Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations