Eröffnungsrede von Prof. Dr. Ludwig Heilmeyer, Freiburg/Br.

  • Ludwig Heilmeyer

Zusammenfassung

Es ist mir eine besondere Ehre und Freude, diese 5. Tagung der Société d’Hématologie européenne hier in Freiburg, in der Stadt und unter der Patenschaft unserer Albert-Ludwigs-Universität zu eröffnen. Ich heiße Sie im Namen unserer europäischen Gesellschaft, aber auch im Namen der deutschen Hämatologen herzlichst willkommen. Es ist mir eine besondere Freude festzustellen, daß Sie unserer Einladung über Erwarten hinaus so zahlreich gefolgt und fast aus allen Ländern der Erde erschienen sind. Die hier aufgestellten Fahnen zeigen Ihnen die Anwesenheit der Blutforscher von 31 Nationen. Über Europa hinaus sind unserem Rufe Kollegen aus Nord- und Südamerika, aus Indien, Kanada, Australien und Ägypten gefolgt. Es ist mir ein besonderes Anliegen, unsere japanischen Kollegen aus dem fernsten Osten, geführt von Herrn Kollegen Komiya, hier begrüßen zu dürfen, mit denen wir uns gerade hier in Freiburg seit 70 Jahren eng verbunden fühlen. Als erste Sendboten einer kommenden Völkerversöhnung begrüße ich die Hämatologen Rußlands und der Ostblockstaaten. Ich nehme Ihr Erscheinen als Zeichen der Anbahnung einer neuen wissenschaftlichen Zusammenarbeit aller Wissenschaftler der Welt ohne Ausnahme; denn wir Ärzte und Forscher sind vielleicht am besten imstande, die Gegensätze zu überbrücken, welche die politische Welt heute noch trennen. In diesem Sinne begrüße ich auch unsere Brüder aus dem Osten unseres Vaterlandes. Ich glaube, auch die Hämatologen Europas empfinden die eiserne Grenze, die mitten durch Deutschland geht, als unhaltbar und wünschen eine Vereinigung von Ost und West im Sinne der Verständigung der Völker aller Welt. Unser Gruß und Dank gilt dem hohen Protektor unserer Tagung, dem Herrn Bundespräsidenten Prof. Dr. Theodor Heuss. Durch unausweichbare Terminansprüche ist er leider abgehalten, persönlich zu erscheinen. Seine uns schriftlich übermittelten Wünsche darf ich Ihnen im Wortlaut vorlesen:

„Verehrter Herr Professor Heilmeyer!

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Ludwig Heilmeyer
    • 1
  1. 1.Freiburg/Br.Deutschland

Personalised recommendations