Advertisement

Kunststoffe

  • Paul Heinz List
  • Ludwig Hörhammer

Zusammenfassung

Begriffe, Definitionen, Einteilung. Als Kunststoffe, Plaste oder auch Polyplaste bezeichnet man makromolekulare, meist organische Verbindungen,die entweder synthetisch oder durch Umwandlung bzw. Abwandlung natürlicher Makromolekeln erhalten wurden (halbsynthetische oder vollsynthetische Makromolekeln).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Braun, B.: D. A. S. 1065 987 (1959). Maatz, R., u. A. Bauermeister: Der Kieler Knochenspan (Monographie), Herausgeber Med. Pharmaz. Werke B. Braun, Melsungen.Google Scholar
  2. Über die Gefäßkonservierung durch Einbetten in schnellhärtende Kunststoffe s. G. Carstensen: Chirurg 31, 49 (1960); Langenbecks Arch. klin. Chir. 295, 757 (1960); 296, 88 (1960).Google Scholar
  3. Harnstoff-Formaldehyd- Schäume als Wundauflagen s. W. Schulze D. H. Baumann: Zbl. Chir. 85, H. 5 (1960); Prakt. Chem. 12, H. 2, 56 (1961).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • Paul Heinz List
    • 1
  • Ludwig Hörhammer
    • 2
  1. 1.Instituts für Pharmazeutische TechnologieUniversität MarburgDeutschland
  2. 2.Instituts für Pharmazeutische ArzneimittellehreUniversität MünchenDeutschland

Personalised recommendations