Strahlenbehandlung der Blutungen

Part of the Handbuch der Medizinischen Radiologie / Encyclopedia of Medical Radiology book series (MEDRAD, volume 17)

Zusammenfassung

Die Strahlenbehandlung der Blutungen kann nur dort ihr Anwendungsgebiet haben, wo es darum geht, die spontane Blutstillung zu begünstigen bzw. einen Defekt im Blutgerinnungsmechanismus auszugleichen. Das ist nur möglich bei Blutungen aus kleinen Gefäßen und bei sog. parenchymatösen Blutungen (per diabrosin), die ja eigentlich Capillarblutungen sind, während blutende mittlere und größere Gefäße unbedingt mechanisch-operativ versorgt werden müssen. Neben Traumen, Entzündungen, Tumoren, degenerativen Veränderungen und Gefäßerkrankungen, die als Ursache für Blutungen aus Haut, Schleimhäuten oder inneren Organen in Frage kommen, sind es vor allem allgemeine hämorrhagische Diathesen, die therapeutische Notfallsituationen heraufbeschwören können („Angiopathien“ bzw. „vasculäre hämorrhagische Diathesen“, „thrombocytogene Gerinnungsstörungen“, „plasmatische Koagulopathien“). Unter diesen haben vor allem die in den charakteristischen Nachblutungen nach Verletzungen oder Operationen sich äußernden plasmatischen Koagulopathien und thrombocytogene Gerinnungsstörungen für den Chirurgen besonderes Interesse, bei denen früher die örtlich wirkenden blutstillenden Mittel und die sog. allgemein blutstillenden Mittel, ja sogar die Frischbluttransfusionen so häufig versagten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. AbbÉ, J.: Uterusfibrome, Menorrhagie und Radium. Ref. Z. Gynäk. 39, 661 (1915).Google Scholar
  2. Andersen, W. A. D., G. E. Zander, and J. F. Kuzma: Die Entstehung von Knochentumoren bei C F 1-Mäusen durch Ca 45 und Sr 89. Arch. Path. 62, 262–271 (1956).Google Scholar
  3. Auinger, W., G. Brichta and A. Neumayr: Vber den Einfluß der Milz auf die Kapillarresistenz. Wien. Z. inn. Med. 38, 96–100 (1957).PubMedGoogle Scholar
  4. Bach, E., and H. Winkler: Die Radiumbehandlung der nicht malignen Blutungen des Uterus. Geburtsh. and Frauenheilk. 5, 140 (1943).Google Scholar
  5. Baeumer, J., and K. MÜLler: Beitrag zur Dosierung der Beta-Strahlen des Radiums nach der biologischen Methode. Strahlentherapie 87, 310 (1952).PubMedGoogle Scholar
  6. Bauer, K. H.: Über die Mutationstheorie der Geschwulstentstehung. Berlin 1928.Google Scholar
  7. Bauer, R., and H. Hartweg: Einfluß der Milz auf die Reaktion des lokal bestrahlten Knochenmarks. Fortschr. Röntgenstr. 88, 31 (1958).Google Scholar
  8. Becker, J., and K. E. Scheer: Die radioaktiven Isotope in der Geburtshilfe und Gynäkologie. Basel and New York: S. Karger 1956.Google Scholar
  9. Becker, J., K. E. Scheer and A. KÜBler: Ein neues Strahlenmeßgerät mit einer biegsamen Kristallmeßsonde und seine Anwendung in der Klinik. Strahlentherapie 88, 34 (1952).PubMedGoogle Scholar
  10. BÉCLÈRE, M. A.: Über die Röntgentherapie der Uterus-Fibromyome nach dreihundert neuen Beobachtungen. Strahlentherapie 14, 571 (1923).Google Scholar
  11. Bernhard, F.: Röntgenreizbestrahlung der Milzgegend und Blutgerinnung. Langenbecks Arch. klin. Chir. 130, 93 (1924).Google Scholar
  12. Bickenbach, W., H. GÄRtner and Zceppritz: Intrauterine Anwendung von Radio-KobaltPerlen. Strahlentherapie 97, 188 (1955).PubMedGoogle Scholar
  13. Birkner, R., I. G. Frey and I. Trautmann: Über den Einfluß der Röntgenstrahlen auf das Prothrombinpotential des menschlichen Blutes. Strahlentherapie 88, 44 (1951).Google Scholar
  14. Bock, H.: Die intrauterine Radiumbehandlung gutartiger Blutungen. Geburtsh. and Frauenheilk. 6, 98 (1944).Google Scholar
  15. Bock, H. and C. Rauscher: Über die Bedeutung der Blutgerinnungsvalenz für die Krebsdiagnose. Dtsch. med. Wschr. 73, 2025 (1926).Google Scholar
  16. J. Ries: Strahlenbehandlung der BlutungenGoogle Scholar
  17. Bone, J.: Statistiken über Spät-Wirkungen (25–40 J.) bei früheren medizinischen und industriellen Anwendungen von radioaktiven Substanzen. Surgery 38A, 175–218 (1956).Google Scholar
  18. Burse, G.: Über vorläufige und endgültige Blutstillung. Fortschr. Med. 1921, 347.Google Scholar
  19. Burgel, E.: Beeinflussung von vegetativen Körperfunktionen durch Röntgenstrahlen. Experimentelle Befunde. Strahlentherapie 81, 299 (1950).Google Scholar
  20. Burger, H.: Intrauterine Beta- Strahlenbehandlung mit Hilfe von radiostrontiumhaltigem Gummi. Strahlentherapie 92, 654 (1953).PubMedGoogle Scholar
  21. Caffier, P.: Zur Frage der Milzbestrahlung bei gynäkologischen Blutungen. Zbl. Gynäk. 61, 1874 (1937).Google Scholar
  22. Copeland, W. E., PH. K. Nelson, and FR. L. Payne: Intrauterine radium for dysfunctional bleeding. Amer. J. Obstet. 73, 615–625 (1957).Google Scholar
  23. Crainz, F.: Use of beta-rays in climacteric metrorrhagia. J. Obstet. Gynaec. Brit. Emp. 57, 792 (1950).PubMedGoogle Scholar
  24. Crainz, F.: Yttrium 90 for intrauterine pure beta-ray therapy of climacteric metrorrhagia. Proc. Radioisotope Conf. 1, 11–21 (1954).Google Scholar
  25. Czech, H.: Über die Behandlung der klimakterischen Blutungen mit den Betastrahlen des Radiums. Geburtsh. and Frauenheilk. 13, 867 (1951).Google Scholar
  26. Dietel, F. G.: Strahlenbehandlung der Uterus-Karzinome an der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg. Strahlentherapie 46, 201 (1932).Google Scholar
  27. Dietel, F. G.: Die Radiumbehandlung der gutartigen gynäkologischen Blutungen. In: Ergebnisse der medizinischen Strahlenforschung, Bd. Vii. Leipzig: Georg Thieme 1936.Google Scholar
  28. Derlein, A.: 14 Jahre Strahlenbehandlung des Uterus-Carcinoms. Arch. Gynäk 132, 138 (1927).Google Scholar
  29. Ring, F.: Zur operativen Therapie der Uterus-myome und der hämorrhagischen Metropathien. Inaug.-Diss. Würzburg 1942.Google Scholar
  30. Donaldson, A., and J. R. Nassim: The artifical menopause. Brit. med. J. 4873, 1228 (1954).Google Scholar
  31. Donner, M.: Strahlenbedingte Hyperprothrombinämie und ihre therapeutischen Konsequenzen. Dtsch. med. Wschr. 77, 1326 (1952).Google Scholar
  32. Emmerich, J. P.: Carcinomheilung bei erhaltener Uterusfunktion. Zbl. Gynäk. 70, 656 (1948).Google Scholar
  33. Eymer, H.: Über die Behandlung gutartiger gynäkologischer Blutungen mit radioaktiven Substanzen. Strahlentherapie 10, 900 (1920).Google Scholar
  34. Eymer, H.: Radium-und Mesothoriumbehandlung gutartiger gynäkologischer Blutungen. Klin Wschr. 2, 1761 (1923).Google Scholar
  35. Eymer, H.: Die gynäkologische Radiumbehandlung. Strahlentherapie 26, 65 (1927).Google Scholar
  36. Fiebelkorn, H.-J.: Zur Strahlenbehandlung gutartiger gynäkologischer Blutungen. Strahlentherapie 90, 25 (1953).PubMedGoogle Scholar
  37. Frings, J.: Erfahrungen in der Behandlung klimakteriseher Blutungen mit den Betastrahlen des Radium. Zbl. Gynäk. 77, 1790 (1955).Google Scholar
  38. Fritzniggli, H.: Chromosomenanalysen bei Karzinomen des Menschen. Oncologia (Basel) 8, 121–135 (1955).Google Scholar
  39. Fritzniggli, H.: Frühveränderungen der Zelle nach der Einwirkung cancerogener Stoffe. Bull. Schweiz. Akad. med. Wiss. 2, 319–331 (1955).Google Scholar
  40. Fritzniggli, H.: Strahlenbiologie, Grundlagen und Ergebnisse, S. 281–282. Stuttgart: Georg Thieme 1959.Google Scholar
  41. Fritzniggli, H.: Die Ausfallserscheinungen nach der Röntgenmenopause. Strahlentherapie 12, 742 (1921).Google Scholar
  42. Fritzniggli, H.: Die Atmokausis uteri. Zbl. Gynäk. 60, 1570 (1936).Google Scholar
  43. Gauss, C. J.: Behandlung der Myome und Metropathien durch Operation oder Bestrahlung. Strahlentherapie 73, 14 (1943).Google Scholar
  44. Geipel, K., and K. Pilgrim: Probleme bei der Behandlung gutartiger uteriner Blutungen mit monelgefiltertem Radium. Zbl. Gynäk. 78, 1529–1538 (1956).Google Scholar
  45. Gesch, J.: Recidive nach Strahlenbehandlung gutartiger Blutungen. Zbl. Gynäk. 70, 684 (1948).Google Scholar
  46. Gesch, J.: Die Behandlung klimakterischer Blutungen mit Radio-Kobalt. Geburtsh. and Frauenheilk. 13, 841 (1953).Google Scholar
  47. Goecke, H.: Über die Ergebnisse der Radiumbestrahlung gynäkologischer Blutungen gutartigen Ursprungs. Strahlentherapie 69, 263 (1941).Google Scholar
  48. Goldscheider, G.: Wirkung intrauteriner Radiumtherapie auf die Ovarialfunktion. Lancet 1949I, 521 (1949).Google Scholar
  49. Graul, E. H., and E. Scherer: Lehrbuch der Strahlenheilkunde v. R. DU Mesnil DE Hochement, S. 296. Stuttgart 1958.Google Scholar
  50. Grebe, L., and W. Wiebe: Tabellen zur Dosierung der Röntgenstrahlen. Berlin and München: Urban and Schwarzenberg 1950.Google Scholar
  51. Grumbrecht, E., and F. Loeser: Die Funktion des Uterus bei der Wirkung der Ovarialhormone auf die Schilddrüse. Arch. Gynäk. 167, 199 (1938).Google Scholar
  52. Rtel, F.: Die Radiumbehandlung bei gutartigen uterinen Blutungen in der Universitäts-Frauenklinik Göttingen in den Jahren 1937–1941. Inaug.-Diss. Göttingen 1944.Google Scholar
  53. Halberstaedter, L.: Die Einwirkung der Röntgenstrahlung auf die Ovarien. Bed. klin. Wschr. 42, 64 (1905).Google Scholar
  54. Hardisty, R. M., and R. S. Stacey: Platelet 5 hydroxytryptamine in disorders of the blood. Brit. J. Haemat. 3, 292 (1957).PubMedGoogle Scholar
  55. Heidler, H.: Ätiologie und Therapie gynäkologischer Blutungen. Wiss. med. Wschr. 105, 1 (1955).Google Scholar
  56. Heimann, F.: Die Röntgen-und konservative Behandlung der gutartigen Erkrankungen der weiblichen Sexualorgane. Strahlentherapie 17, 290 (1924).Google Scholar
  57. Reineke, H.: Wie verhalten sich die blutbildenden Organe bei der modernen Tiefenbestrahlung. Mönch. med. Wschr. 60, 2657 (1913).Google Scholar
  58. Henkel, M., and H. Gueffroy: Blutgerinnung bei Röntgentiefentherapie. Zbl. Gynäk. 11, 409 (1922).Google Scholar
  59. Hofbauer, J.: Ein neues Prinzip gynäkologischer Bestrahlung. Arch. Gynäk. 117, 230 (1922).Google Scholar
  60. Hornung, and F. v. Mikulicz-Radecki: Milzbestrahlung als Therapie gynäkologischer Blutungen. Med. Ges. Leipzig 2, 12 (1924). Ref. Klin. Wschr. 1925, 235.Google Scholar
  61. Tten, F. D.: Zur Blutgerinnung nach Milz-und Leberbestrahlung. Mönch. med. Wschr. 68, 846 (1921).Google Scholar
  62. Jascbke, R.: Radiumbehandlung der Myome und Metropathia haemorrhagica. Strahlentherapie 44, 235 (1932).Google Scholar
  63. Jurasz, A. T.: Zur Frage der therapeutischen und prophylaktischen Blutstillung in der Chirurgie. Zbl. Chir. 1920, 824.Google Scholar
  64. KaiianpÄÄ, V.: Über die gynäkologische Strahlenbehandlung außerhalb der Krebskrankheiten. Ann. Med. intern. Fenn. 48, Suppl. 28, 89–98 (1954).Google Scholar
  65. Kastner: Über Reizmilzbestrahlung als Blutstillungsmittel. Med. Ges. Leipzig 12. 7. 1921. Münch. med. Wschr. 1921, 1571.Google Scholar
  66. Kepp, R. K.: Die Behandlung gutartiger uteriner Blutungen unter besonderer Berücksichtigung der zu erwartenden Ausfallserscheinungen. Z. Geburtsh. Gynäk. 127, 196 (1946).Google Scholar
  67. Kepp, R. K.: Zur Wahl der Behandlungsmethode bei klimakterischen Blutungen. Geburtsh. and Frauenheilk. 9, 283 (1949).Google Scholar
  68. Kepp, R. K.: Die Milzbestrahlung. Geburtsh. and Frauenheilk. 11, 24 (1949).Google Scholar
  69. Kepp, R. K.: Gynäkologische Strahlentherapie, S. 5, 40–45. Stuttgart: Georg Thieme 1952.Google Scholar
  70. Kepp, R. K., and G. Oehlert: Die intrauterine Bestrahlung mit schwach gefiltertem Radium bei präklimakterischen Blutungsstörungen. Med. Wschr. 10, 593–595 (1956).Google Scholar
  71. Kirchhoff, H.: Methoden und Indikationen der Menolyse (einschließlich der Anwendung beim Mamma-Carcinom). Strahlentherapie 108, 203210 (1959).Google Scholar
  72. Kolta, E., and J. FÖRster: Die Wirkung der Röntgenstrahlen auf das Blut. Strahlentherapie 21, 644 (1926).Google Scholar
  73. Kottmeier, H. L.: Clinical and experimental observations in radiotherapy in functional uterine hemorrhage. Acta radiol. (Stockh.) 28, 736 (1947).Google Scholar
  74. Nkel, H. A., H. J. Schmermund and G. Schubert: Grundlagen der intrauterinen Betastrahlentherapie mit künstlichen radioaktiven Isotopen. Geburtsh. and Frauenheilk. 12, 695 (1952).Google Scholar
  75. Nkel, H. A., H. J. Schmermund and R. Struckmann: Fortschritte in der Strahlenbehandlung uteriner Blutungen. Strahlentherapie 97, 194–201 (1955).PubMedGoogle Scholar
  76. Kupferberg, H.: Zur Behandlung der Gebärmutterblutungen benignen Ursprungs. Strahlentherapie 11, 269 (1920).Google Scholar
  77. Kupferberg, H.: Zur Radiumbehandlung benigner gynäkologischer Erkrankungen. Strahlentherapie 14, 594 (1923).Google Scholar
  78. Kurtzahn, H.: Zur Frage der Verminderung der Blutung bei Operationen nach prophylaktischer Röntgenbestrahlung der Milz. Dtsch. Z. Chir. 162, 363 (1921).Google Scholar
  79. Lenzi, E.: Patologia genitale dopo radiumterapia endouterina per affezioni benigne. Riv. ital. Ginec. 38, 185–202 (1955).Google Scholar
  80. Linden, H.: Behandlungsergebnisse bei klimakterischen und präklimakterischen Blutungen mit der Betastrahlung. Zbl. Gynäk. 77, 1186–1192 (1955).Google Scholar
  81. Linhardt, ST.: Einfluß der Röntgenstrahlung auf die Blutgerinnungszeit und das Blutbild. Strahlentherapie 16, 754 (1924).Google Scholar
  82. Ludwig, H., and W. Mehring: Zur Behandlung uteriner Blutungen mit Epsilon-Aminokapronsäure. Fortschr. Med. 83, 585 (1965). VGoogle Scholar
  83. Luther, W., and W. Lorenz: ber die histologischen Veränderungen der Mäusemilz nach Röntgenbestrahlung und Urathembehandlung. Strahlentherapie 77, 27 (1948).Google Scholar
  84. Maier, O.: Röntgenbestrahlung der Milz, ein zu wenig gewürdigtes Mittel gegen Blutungen. Wien. med. Wschr. 74, 2496 (1924).Google Scholar
  85. Martius, H.: Die sogenannten Reizbestrahlungen in der Gynäkologie. Strahlentherapie 21, 242 (1926).Google Scholar
  86. Martius, H.: Behandlung der klimakterischen Blutungen mit Radium. Zbl. Gynäk. 58, 1 (1934).Google Scholar
  87. Martius, H.: Myombehandlung. Geburtsh. and Frauenheilk. 2, 1 (1940).Google Scholar
  88. Mertz, E.: Zur Frage der Blutstillung durch Milzbestrahlung. Z. Geburtsh. Gynäk. 92, 544 (1928).Google Scholar
  89. Ller, J. H.: Medizinisch-therapeutische Verwendung der künstlichen Radioaktivität. Strahlentherapie 85, 87 (1951).PubMedGoogle Scholar
  90. Neuffer, H.: Über Milzbestrahlung bei Hämophilie. Mönch. med. Wschr. 68, 40 (1921).Google Scholar
  91. Nickson, J. J.: Irradiation — carcinogenesis and protection. Med. Clin. N. Amer. 40, 647–655 (1956).PubMedGoogle Scholar
  92. Nigst, P.: Über therapeutische Gerinnungsverstärkung des Blutes speziell in bezug zur Chirurgie. Hämostyptische Wirkungen durch Reizbestrahlung innerer Organe. Schweiz. med. Wschr. 52, 1211 (1922).Google Scholar
  93. Nordmeyer, K.: Über die Atmokausis. Zbl. Gynäk. 62, 2107 (1938).Google Scholar
  94. Rnberger, L: Milzbestrahlungen bei gynäkologi- schen Blutungen. Zbl. Gynäk. 47, 19 (1923).Google Scholar
  95. Oehlert, G.: Der heutige Stand der intrauterinen Betastrahlenbehandlung von gutartigen gynäkologischen Blutungen. Strahlentherapie, Sonderbd 35, 142 (1956).Google Scholar
  96. Oettikar, F.: Beeinflussung der uterinen Blutungen durch Radium. Zbl. Gynäk. 41, 809 (1917).Google Scholar
  97. Pagniez, M. Ravina, and Solomon: Action des Rayons de Röntgen sur la Coagulation du Sang. J. Radiol. Électrol. 7, 153–157 (1923).Google Scholar
  98. Pankow, O.: Bestrahlung bei Myomen und hämorrhagischen Metropathien. Strahlentherapie 21, 222 (1926).Google Scholar
  99. Paschen, H. W.: Die Anwendung reiner Betastrahlen bei gynäkologischen Blutungen. Geburtsh. and Frauenheilk. 18, 522–525 (1958).Google Scholar
  100. Pauwen, J. G.: Geburt eines gesunden Kindes 8 Jahre nach Radium-Röntgenheilung eines Uterus-Carcinoms. Zbl. Gynäk. 70, 795 (1948).Google Scholar
  101. Pavlovsky, A.: Fibrinogen and fibrin turnover of clotting faktors (Herausg.: R. B. Hunter, F. Koller u E Beck). Stuttgart: Schattauer 1963.Google Scholar
  102. Payr, E.: Konstitutionspathologie und Chirurgie. Dtsch. Ges. Chir. 30 (Iii) 1921. Ref. Mönch. med. Wschr. 68, 469 (1921).Google Scholar
  103. Philipp, E.: Die Geburt eines lebenden Kindes nach Bestrahlung eines Portiokarzinoms. Z. Geburtsh. Gynäk. 99, 179 (1931).Google Scholar
  104. Pickhan, A.: Die intrauterine Radiumbehandlung der haemorrhagischen Metropathien. Strahlentherapie 63, 682 (1938).Google Scholar
  105. Pjnxus, A.: Die Mesothoriumbehandlung bei haemorrhagischen Metropathien und Myomen. Dtsch. med. Wschr. 39 (I), 1041 (1913).Google Scholar
  106. Pjnxus, A.: Weitere Erfahrungen über die konservative Behandlung der Uterusblutungen und Myome mit Mesothorium und Radium. Dtsch. med. Wschr. 42 (II), 1222 (1916).Google Scholar
  107. Pohle, E. A., and C. H. Bunting: Histologische Untersuchungen an der Rattenmilz nach abgestuften Röntgenstrahlendosen. Strahlentherapie 57, 121 (1936).Google Scholar
  108. Reifferscreid, K.: Histologische Studien über die Beeinflussung menschlicher und tierischer Ovarien durch Röntgenstrahlen. Zbl. Gynäk. 34, 593 (1910).Google Scholar
  109. Ries, J. K.: Zur intrakavitären Radiumbestrahlung des Uterus und ihrer Dosierung bei gutartigen Erkrankungen der Gebärmutter. Zbl. Gynäk. 72, 1055 (1950).Google Scholar
  110. Ries, J. K.: Röntgen-und Radiumstrahlen als Krebsursache in der Gynäkologie. In: La prophylaxie en gynécologie et obstétrique, p. 615–622. Genève: Georg 1954.Google Scholar
  111. Ries, J. K.: Gynäkologie. In: Praktische Strahlentherapie, S. 138. Stuttgart-Wien-Zürich: Medica -Verlag 1957.Google Scholar
  112. Ries, J. K.: Strahleninduzierte Carcinome in der Gynäkologie. Bay. Röntgenologen-Tagg Erlangen 12. and 13. 3. 1960. Ref. Ärztl. Prax. 12, 1278 (1960).Google Scholar
  113. Ries, J. K., and J. Breitner: Strahlenbehandlung in der Gynäkologie, S. 172, 173, 188. München and Berlin: Urban and Schwarzenberg 1959.Google Scholar
  114. Runge, H., and A. VÖGE: Über die Behandlung von Blutungen im Klimakterium unter besonderer Berücksichtigung der intrauterinen Radiumtherapie. Strahlentherapie 69, 82 (1941).Google Scholar
  115. Sabanas, O. Alvina, C. D. Dahlin, D. S. Child jr, and J. C. Ivins: Das Strahlensarkom des Knochens. Cancer (Philad.) 9, 528–542 (1956).Google Scholar
  116. Schaefer, W., And H. Huber: Über eine neue Röntgenmethode bei klimakterischen Blutungen mit Schonung der Ovarien. Strahlentherapie 64, 557 (1939).Google Scholar
  117. Schinz, H. R.: Blutungszeit und Röntgenbestrahlung. Langenbecks Arch. klin. Chir. 132, 402 (1925).Google Scholar
  118. Schittenrelm, A.: Lehrbuch der inneren Medizin, II, S. 338. Berlin: Springer 1939.Google Scholar
  119. Schmermund, H. J.: Interuterine Strahlentherapie mit radioaktivem Strontium 90. Arch. Gynäk. 186, 367–369 (1955).Google Scholar
  120. Schmid, E., S. Witte, J. Stern and K. TH. Schricker: Untersuchungen über den Serotoningehalt des Blutes bei hämatologischen Erkrankungen. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 65, 181 (1959).PubMedGoogle Scholar
  121. SchÖMig, G.: Über einen Fall von Schwangerschaft nach Operation und Röntgennachbestrahlung eines Ovarial-Carcinoms. Med. Klin 44 (Iii), 957 (1949).Google Scholar
  122. SchrÖDer, R.: Der mensuelle Genital-Zyklus des Weibes und seine Störungen. In: Handbuch der Gynäkologie (Veit-Stoeckel), Bd. 1, 2, S. 306. München: J. F. Bergmann 1928.Google Scholar
  123. Scholten, C. J., and F. Voltz: Unsere Milzbestrahlung bei Menorrhagien. Mschr. Geburtsh. Gynäk. 62, 194 (1923).Google Scholar
  124. SchrÖDer, R.: Über die Röntgenkastration. Zbl. Gynäk. 56, 2930 (1932).Google Scholar
  125. Schubert, G., H. A. Kunkel, L. Overbeck And G. Uhlmann: Untersuchungen zur experimentellen Krebsauslösung durch lokale Strahleneinwirkung. Strahlentherapie 100, 335 (1956).PubMedGoogle Scholar
  126. Schultze, H. E., and E. Hermann: Neuere Erkenntnisse über das Prothrombin und das Accelerator-Globulin von Seegers. Dtsch. med. Wschr. 75, 607 (1950);Google Scholar
  127. Schultze, H. E., and E. Hermann: Naunyn-Schmiedebergs Arch. exp. Path. Pharmak. 207, 173 (1949).Google Scholar
  128. Seitz, L., and H. Wintz: Unsere Methode der Röntgentiefentherapie und ihre Erfolge. Sonderband Strahlentherapie Berlin and Wien 1920.Google Scholar
  129. Shishida, O.: Die Einwirkung der Röntgenbestrahlung von Leber und Milz auf die Blutgerinnung. Jap. med. World 4, 115 (1924);Google Scholar
  130. Shishida, O.: Ber. ges. Gynäk. Geburtsh. 6, 359 (1924).Google Scholar
  131. Siegert, F.: Die intrauterine Radiumbestrahlung der Metropathia hämorrhagica und der Uterus-myome. Strahlentherapie 69, 57 (1941).Google Scholar
  132. Sippel, P.: Die Reizwirkung von Röntgenstrahlen in der Gynäkologie und ihre therapeutische Verwendung. Strahlentherapie 18, 110 (1924).Google Scholar
  133. SoIva, K., and A. Paavola: Results of radiotherapy in menopause dysfunctional uterine haemorrhagia. caused by cystic glandular hyperplasia of the endometrium. Ann. Chir. Gynaec. Fenn. 47, 8–21 (1958).Google Scholar
  134. SoosT, H. J.: Ergebnisse der Behandlung klimakterischer und präklimakteriseher Blutungen mit Radium-Betastrahlen. Zbl. Gynäk. 88, 1257–1267 (1958).Google Scholar
  135. Spiess, H.: Schwere Strahlenschädigung nach Petrosthorbehandlung von Kindern. Dtsch. med. Wschr. 81, 1053–1054 (1956).Google Scholar
  136. Stander, R. W.: Irradiation castration. A follow-up study of results in benign pelvic disease. Obstet. and Gynec. 10, 223–229 (1957).Google Scholar
  137. Stephan, R.: Über die Pathologie der Blutgerinnung. Dtsch. med. Wschr. 67, 684 (1920).Google Scholar
  138. Stephan, R.: Reticulo-endothelialer Zellapparat und Blutge- rinnung. Munch. med. Wschr. 67, 309 (1920).Google Scholar
  139. Stephan, R.: Über das Wesen des Gerinnungsfermentes. Dtsch. med. Wschr. 69, 282 (1922).Google Scholar
  140. Stoeckel, W.: Lehrbuch der Gynäkologie, S. 275. Leipzig: S. Hirzel 1939.Google Scholar
  141. Szenes, A.: Drüsenbestrahlung und Blutgerinnung. Munch. med. Wschr. 67, 786 (1920).Google Scholar
  142. Vadura, E.: Die Therapie der präklimakterischen und klimakterischen Blutung durch Strahlung. Prakt. Lék. (Praha) 38, 585–587 (1962).Google Scholar
  143. Vogt, E.: Über die Beziehungen der Milzbestrahlung zu den verschiedenen Abschnitten der Geschlechtstätigkeit. Oberrhein. Ges. Geburtsh. und Gynäk. Freiburg, 22. 5. 1921. Ref. Med. Klin. 1921, 991.Google Scholar
  144. Wagner, H.: Leukozytäre Abbauformen und Monomakrophagozytose nach Milzbestrahlung bei gynäkologischen Blutungen. Zbl. Gynäk. 73, 1031 (1951).Google Scholar
  145. Wagner, H.: Das Koagulogramm nach Milzbestrahlung. Gynaecologia (Basel) 14, 133 (1952).Google Scholar
  146. Wagner, H.: Milzbestrahlung und Blutmorphologie. Strahlentherapie 91, 115 (1953).Google Scholar
  147. Wasowski, T., and Marjan Mienicki: Der Einfluß der Röntgenstrahlen auf die Blutgerinnungsfähigkeit und die Leukozytenformel im Lichte eigener Untersuchungen. Polska Gaz. lek 17, 389–397 (1925).Google Scholar
  148. Weber, M: Milzbestrahlung bei Uterusblutungen. Inaug.-biss. Göttingen 1942.Google Scholar
  149. Weneer, R.: Grundriß der gynäkologischen Endokrinologie. Basel 1952.Google Scholar
  150. Wintz, H., and F. Wittenbeck: Klinik der gynäkologischen Röntgentherapie, Teil I. Die Behandlung der gutartigen Erkrankungen. In: Handbuch der Gynäkologie (Veit-StoecEel), Bd. IV/2, 5.221223. München: J. F. Bergmann 1933.Google Scholar
  151. Witte, S.: Die biologische Bedeutung der Blutgerinnung beim Menschen. In: Medizinische Grundlagenforschung, Bd. 3. Stuttgart: Georg Thieme 1960.Google Scholar
  152. WosuLich, E.: Milzbestrahlung bei hämorrhagischer Diathese. Med. Ges. Kiel 26. 5. and 2. 6. 1921. Ref. Mönch. med. Wschr. 68, 228 (1921).Google Scholar
  153. WolmershÄUser, O., and H. Eufinger: Die Milzbestrahlung bei Genitalblutungen. Mönch. med. Wschr. 1922, 1077.Google Scholar
  154. Zimmer, K.: Röntgenbestrahlung der Ovarien und nachfolgende Konzeption. Strahlentherapie 92, 117 (1953).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • J. Ries

There are no affiliations available

Personalised recommendations