Zusammenfassung

Die nur für Gleichstrom anwendbaren Akkumulatoren dienen zur Aufspeicherung elektrischer Arbeit. Durch den Ladestrom wird in der Akkumulatorzelle eine chemische Umwandlung hervorgerufen, beim Entladen erzeugt der umgekehrte chemische Vorgang elektrischen Strom. Die Eigenschaft der Akkumulatoren, elektrischen Strom aufzuspeichern, wird benutzt, um die Stromerzeugungsmaschinen von den Unregelmäßigkeiten der Stromentnahme im Leitungsnetz zu entlasten. Bei geringem Verbrauch im Leitungsnetz kann der an den Betriebsmaschinen (Generatoren) vorhandene Kraftüber-schuß zum Laden der Akkumulatoren verwendet werden, wahrend umgekehrt bei steigender Netzbelastung die Akkumulatoren die Stromabgabe aus den Generatoren ergänzen. Da die Akkumulatoren auch plötzliche Schwankungen in der Stromentnahme ausgleichen, so wird durch deren Verwendung das Einhalten gleichbleibender Spannung und dadurch das ruhige Brennen der Lampen begünstigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Gottlob Lux
  • C. Michalke

There are no affiliations available

Personalised recommendations