Advertisement

Elftes Kapitel

  • Elisha Kent Kane

Zusammenfassung

Festen Schrittes, wie Leute, die ihres Erfolges sicher sind, verließ und die Gesellschaft und war in wenigen Stunden aus unseren Augen. Wie sie so zwischen den Hummocks verschwanden, drückte die düstere Wirklichkeit unserer Lage erneuert auf uns. Das traurige Gefühl einer noch größeren Vereinsamung, die Hilflosigkeit einiger, die abnehmende Tätigkeit aller Mitglieder, der drohende Winter mit seiner kalten schwarzen Nacht, unsere mangelhaften Hilfsmittel — alles dies nahm unsere Gedanken ein. John Franklin und seine Gefährten, unser täglicher Unterhaltungsgegenstand so viele Monate hindurch, trat jetzt vor der Vesprechung unserer eigenen Lage in den Hintergrund, vor der Frage: „Wie entkommen? Wie leben?“ Hieran schloß sich in natürlicher Folge die Beratung der Obliegenheiten eines jeden. Wir kamen bald zu dem Beschlusse, das unsere ganze Organisation und Lebensordnung dieselbe bleiben solle, die sie bisher gewesen; die Verteilung der Dienstarbeiten, die religiösen Übungen, die Tafelordnung, die Wachen, selbst die Beobachtungen des Himmels und das Aufzeichnen der Fluten sollten ihren Fortgang nehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Elisha Kent Kane

There are no affiliations available

Personalised recommendations