Zusammenfassung

Die tektonischen Kräfte wirken mit verschiedener Stärke und in verschiedenem Zeitmaß ihres Ablaufs. Den langsamen Bewegungen der Epirogenese stehen die verhältnismäßig rasch, sogar stürmisch verlaufenden Vorgänge der Orogenese gegenüber. Aber alle diese Vorgänge verlaufen auch bei größter Intensität so langsam, daß sie dem Menschen nie durch unmittelbare Wahrnehmung zum Bewußtsein kommen. Nur Summenwirkungen können für uns meßbar werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1960

Authors and Affiliations

  • Max Toperczer
    • 1
  1. 1.Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in WienÖsterreich

Personalised recommendations