Advertisement

Experimentelle und physiologische Wirkungen

  • Franz Nagelschmidt

Zusammenfassung

Wir gehen nunmehr zur Besprechung der physiologischen Wirkungen der Hochfrequenzströme über. Es war bereits den ersten Untersuchern aufgefallen, daß Hochfrequenzströme, am Menschen angewandt, keinerlei besondere Empfindung hervorriefen. Bei den his vor wenigen Jahren in Anwendung stehenden Hochfrequenzapparaten sowohl der französischen wie der deutschen Fabriken konnte auch in der Tat wegen der mangelnden Intensität der Ströme und bei den üblichen Anwendungsmethoden (siehe weiter unten) von keinem fühlbaren Effekt dieser Ströme gesprochen werden. Nur im Tierexperiment an kleinen Tieren sowie bei physiologischen Experimenten, die d’Arsonval mit besonders kräftigen Laboratoriumsapparaten vornahm, traten Wärmewirkungen in die Erscheinung, die jedoch als Nebenbefund registriert und als lästige Erscheinung erwähnt wurden. Davon aber, daß die Hochfrequenzströme im Tier- oder Menschenkörper notwendig Wärmewirkungen erzeugen müssen, und daß das wahrscheinlich die wesentliche und einzige Quelle ihrer Wirksamkeit ist, wußte man bis zur Einführung der Diathermie nichts.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Franz Nagelschmidt
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations