Zusammenfassung

Als im Jahre 1903 die sechs Jahre vorher begonnene magnetische Landesaufnahme von Preußen zum ersten Abschluß gelangt war, drängte sich der Gedanke und der Wunsch auf, daß im Anschluß daran moglichst auch die übrigen Staaten Deutschlands vermessen werden möchten. Das Königlich Preußische Meteorologische Institut, das die Vermessung von Norddeutschland (mit Aufnahme des Königreiohs Sachsen) durchgeführt hatte, hielt es deshalb im Interesse der Wissenschaft fur seine Pflicht, durch Vermittlung des vorgesetzten Ministeriums der geistlichen-, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten und des Ministeriums der auswärtigen Angelegenheiten das Anerbieten zu machen, diese Messungen durch seine Beamte und mit den bei der preußischen Aufnahme erprobten Instrumenten gegen Ersatz der hieraus erwaehsenden Kosten vornehmen zu lassen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1910

Authors and Affiliations

  • A. Nippoldt

There are no affiliations available

Personalised recommendations