Advertisement

Magnetische Messungen: Bestimmung des Streuungskoeffizienten und der Feldverteilung, sowie der Wellenform von Wechselströmen

  • Rudolf Krause
  • Georg Jahn
Chapter
  • 28 Downloads

Zusammenfassung

In irgendeinem Teil eines magnetischen Kreises werden nicht alle von den magnetisierenden Amperewindungen erzeugten Kraftlinien Φ e vorhanden sein. Eine Anzahl derselben, die Streulinien Φ x , schließen sich durch die Luft, ohne den betreffenden Teil zu durchsetzen. Als Streuungskoeffizienten τ a (Anker), τ j (Joch) usw. bezeichnet man das Verhältnis aller erzeugten Kraftlinien Φ e zu den in dem betreffenden Teile des Kreises vorhandenen Kraftlinien Φ a (Anker), Φ j (Joch). Es sind somit
$$ {\tau _a} = \frac{{{\Phi _e}}}{{{\Phi _a}}}\quad und\quad {\tau _j} = \frac{{{\Phi _e}}}{{{\Phi _j}}}\quad \cdots $$
(46)
die Streukoeffizienten von Anker und Joch. Diese Verhältnisse sind stets größer als 1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Referenzen

  1. 1).
    ETZ 1902, Heft 15.Google Scholar
  2. 1).
    Verwiesen sei besonders auf das Buch: Orlich, Aufnahme und Analyse von Wechselstromkurven (Sammlung Elektrotechnik in Einzeldarstellungen).Google Scholar
  3. 2).
    Journal de physique 1880, S. 297.Google Scholar
  4. 1).
    ETZ 1899, S. 802.Google Scholar
  5. 1).
    Zeitschrift für Instrumentenkunde 1901, S. 2S9. La Nature 1900, S. 63 und S. 142.Google Scholar
  6. 1).
    ETZ 1897, S. 267; 1898, S. 204; 1901, S. 409.Google Scholar
  7. 2).
    Zeitschrift für Instrumentenkunde 1905, S. 33 und 278.Google Scholar
  8. 3).
    Physical Review 1894, S. 122. Physical Review 1898, S. 83.Google Scholar
  9. 4).
    L’Electricien 1901, S. 194. Zeitschrift für Instrumentenkunde 1902, S. 166.Google Scholar
  10. 5).
    Alle diese Methoden sind behandelt in dem Buche: Orlich, Aufnahme und Analyse von Wechselstromkurven.Google Scholar
  11. 1).
    Fleischmann, ETZ 1897, S. 35.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • Rudolf Krause
  • Georg Jahn

There are no affiliations available

Personalised recommendations