Advertisement

Folgerungen aus dem Schnittvorgang

  • Erich Krabbe
Chapter
  • 24 Downloads
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER)

Zusammenfassung

Ein Rückblick auf die verschiedenen Diagramme zeigt, daß die so einfach erscheinende Scherung in Wirklichkeit ein recht verwickelter Vorgang geworden ist. Wenn man die Vorgänge trotz ihrer Verschiedenheiten auf die allen gemeinsamen Erscheinungen prüft, kann man folgende Stufen unterscheiden:
  1. 1.

    Spannen des Werkstückes vor oder zwischen den Schneiden.

     
  2. 2.

    Verdrängungsvorgang.

     
  3. 3.

    Schnitt und Trennung.

     
  4. 4.

    Vorgänge nach der Trennung.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Siehe Fußnote 1 S. 26.Google Scholar
  2. 1.
    A. Schröder: Richtlinien feinmechanischer Konstruktion und Fertigung. Berlin: Union Deutsche Verlagsgesellschaft 1938.Google Scholar
  3. 2.
    Diese Formel gilt für s = 0,5 4 mm und für L bis etwa 100 mm.Google Scholar
  4. 1.
    Zum größten Teil aus: Schuler-Taschenbuch. Berlin: Springer.Google Scholar
  5. 1.
    Beispiele solcher Stähle: VT-Stahl (Hörder Verein), Mangan-Stähle.Google Scholar
  6. 1.
    Vgl. Z. VDI Bd. 8 (1939) Nr. 27, S. 811 u. Stehle, M.: Neue Werkstoffe für Stanzereiwerkzeuge.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • Erich Krabbe
    • 1
  1. 1.UnnaDeutschland

Personalised recommendations