Advertisement

Die Leitvorrichtung

  • Carl Pfleiderer
Chapter
  • 69 Downloads

Zusammenfassung

Neben umlaufenden Schaufeln braucht jede Strömungsmaschine auch ein ruhendes Schaufelsystem, das Leitrad, das das Drehmoment des Laufrades ganz oder teilweise auszugleichen hat und auch zu einem schaufellosen Ringraum oder einem Spiralgehäuse entartet sein kann. Diese Leitvorrichtung sitzt in der Kegel an der Druckseite des Laufrades und hat die Aufgabe, die Strömung im Sinne der beabsichtigten Energieumformung zu leiten, d. h. dem Laufrad der Turbine unter Drucksenkung zuzuführen oder vom Laufrad der Pumpe unter Drucksteigerung abzuführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Karrer, W.: Schweiz. Bauztg. Bd. 66 (1948) Nr. 21, S. 291–96.Google Scholar
  2. 1.
    Vgl. auch: Über die theoretische Berechnung der Strömungsverluste eines ebenen Schaufelgitters, H. Schlichting und N. Scholz in Ing. Arch. Bd. 19 (1951) S. 42.MathSciNetCrossRefzbMATHGoogle Scholar
  3. 1.
    Lalive, J.: Druckschwankungen im Leitrad einer mehrstufigen Kreiselpumpe, Schweiz. Bauztg. Bd. 108 (1936) Nr. 19, S. 201.Google Scholar
  4. 1).
    von der Nuell, W., u. H. Pfau: Z. VDI Bd. 85 (1941) S. 763–773.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1952

Authors and Affiliations

  • Carl Pfleiderer
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations