Die Kennlinien ein- und mehrstufiger Verdichter und Dampfturbinen

  • Carl Pfleiderer

Zusammenfassung

Die Untersuchung soll zunächst am einfacheren Fall, also am Verdichter durchgeführt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Senger, U.: BBC-Mitt. Bd. 28 (1941) S. 19.Google Scholar
  2. 1.
    Kühl, H.: Forschung Bd. 13 (1942) S. 235–45.Google Scholar
  3. 1.
    Flügel, G.: Die Dampfturbinen bei großer Änderung des Betriebszustandes Z. VDI Bd. 93 (1951) S. 721–8.Google Scholar
  4. 1.
    Hackett, H. N.: in [IV, 20] Bericht Nr. 5 in Sektion E 3.Google Scholar
  5. 2.
    Field, I. F.: Proceedings Inst. of Mech. Eng. Nr. 2 (1950) S. 209–38.CrossRefGoogle Scholar
  6. F. Münzinger: Z. VDI Bd. 93 (1951) S. 285.Google Scholar
  7. 3.
    Vergl. auch K. Leist: Ausführungsformen von Gasturbinen Z. VDI Bd. 92 (1950) S. 429–36 und 644/50.Google Scholar
  8. 4.
    Vgl. K. Schaff: Brenngasturbinen-, Luftturbinen-und Dampfturbinen-Prozesse Z. VDI Bd. 93 (1951) S. 264 Bild 1.—F. Hunzinger: Wirtschaftlichkeit von Dampf-, Gas-und Quecksilberturbinen Z. VDI Bd. 93 (1951) S. 286 Bild 5 — W. Karrer in [IV, 20] Bericht Nr. 1 in Sektion G. und in MTZ Bd. 13 (1952) S. 129 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1952

Authors and Affiliations

  • Carl Pfleiderer
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations