Advertisement

Der Matabele-Krieg

  • F. Reginald Statham

Zusammenfassung

Irob des Eriolges, mit dem die Chartergeiellichaft, unterftübt von der kaiserlichen Regierung, unabhängige Unfiedler aus Mafhonaland fern hielt, machte die Befiedelung und Entwicklung des Mafhonalandes bis zum Schluffe des Shares 1892 keine gropen Fortschritte. Der Sip der Verwaltung, Fort Salisburn, hatte fich fomeit entwickelt, dap die Errichtung einer Art Municipalbeachörde nothwenbig wurde, die den Namen Ke-fundheitsamt erhielt, und dap man regelmäpig einmal in der Moche eine Zeitung unter dem Namen des „Rhidefia Herald“ erfcheinen liep. Es wäre aber thöricht, bechauptent zu wollen, dap das Land nach irgend welcher Richtung hin die Hoffnungen erfüllt hätte, die man darauf gefept hatte. Allerdings waren noch keine Unruhen unter den Fingborenen ausgebrochen; aber andererfeitp waren auch noch nigendes irgendwie bemerkens-werthe Koldadern entdekt worden. Was das Ausbleiben der Unrnhen von Seiten der Fingeborenen betrifft, fo hatte dies feinen Krund zweifellos darin, dap die Mafhonas, wenn dies feinen Krund zweifellos darin, dap die Mafhonas, wenn fie auch in dem Rife der Falfchheit ftanden, derchaus keine Neigung hatten der Macht zu widerftechen, die plöplich unter ihnen aufgetaucht war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1897

Authors and Affiliations

  • F. Reginald Statham

There are no affiliations available

Personalised recommendations