Advertisement

Zusammenfassung

Rohes Erdwachs wird hauptsächlich in Boryslaw, Starunia und Dzwiniacz in Galizien durch Bergbau gewonnen. Es ist im Rohzustand dunkelbraun bis grünlichschwarz, wachsartig, kommt vielfach in blättrigen Stücken als sog. Aderwachs mit nur schwachem, aber auch gelegentlich stärkerem erdölartigen Geruch vor, schmilzt verschieden hoch, in den geringeren Sorten unter 60°, bei den normalen Sorten zwischen 68 und 75° und als Marmorwachs gegen 84°. Es besteht in der Hauptmasse im Gegensatz zu Paraffin aus vielen amorphen Kohlenwasserstoffen CnH2n + 2, die höher molekular als die in der Hauptsache kristallinische Beschaffenheit zeigenden Kohlenwasserstoffe des Paraffins sind. In den niedriger schmelzenden Ozokeriten finden sich auch kristallinische Paraffinanteile in geringeren Mengen. In allen Rohozokeriten finden sich oxydierte, dunkel gefärbte Stoffe als Nebenbestandteile.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • D. Holde
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule BerlinDeutschland

Personalised recommendations