Veränderungen an korpuskularbestrahlten Kupfer- und Boroberflächen

  • Willy Marth

Zusammenfassung

Zahlreiche Untersuchungen über Strahlungseffekte energiereicher Teilchen beziehen sich auf Eigenschaftsveränderungen, die sich im Innern von Festkörpern abspielen, wie Änderungen der elektrischen Leitfähigkeit, des Volumens, der Dichte, Speicherung von Energie durch Atomverlagerung und dergleichen [1]. Über Bestrahlungseffekte an der Oberfläche von Festkörpern gibt es dagegen erst wenige Arbeiten [2]. Aus dem Studium dieser Art von Effekten sind jedoch manche zusätzlichen Aussagen über primäre und sekundäre Vorgänge bei Teilchenbestrahlung zu erwarten. Auch methodisch ergeben sich neue Möglichkeiten, da Oberflächeneffekte der direkten Beobachtung mit optischen und elektronenoptischen Mitteln zugänglich sind oder sich in der Änderung bestimmter Oberflächeneigenschaften (z. B. Lösungsgeschwindigkeit, katalytische Aktivität) äußern können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Harwood, J.J., H.H. Hausner, J. G. Morse and W. G. Rauch: The Effekts of Radiation an Materials. New York 1958.Google Scholar
  2. Dienes, G. J., and G. H. Vineyard: Radiation Effects in Solids. New York 1957.Google Scholar
  3. Seitz, F., and J. S. Koehler: Displacements of Atoms during Irradiation, in Solid State Physics, vol. 2, pp. 307–442. New York 1956.Google Scholar
  4. Schmid, E., u. K. Lintner: Ergebn. exakt. Naturw. 28, 302 (1955).Google Scholar
  5. [2]
    Simnad, M.T., in J.J. Harwood, H. H. Hausner, J.G. MoRsE and W. G. Rauch: The Effects of Radiation an Materials. New York 1958.Google Scholar
  6. [3]
    Mahl, H.: Mikroskopie 11, 93 (1956).Google Scholar
  7. [4]
    Labow, H., u. W. Wyckoff: Ned. Akad. Wet. Proc. 59, 449 (1956).Google Scholar
  8. [5]
    Grasenik, J.: Radex-Rdsch. H. 4/5.Google Scholar
  9. [6]
    Fiir die Berechnung siehe G. J. DI EN Es, and G. H. Vineyard: Radiation Effekts in Solids. New York 1957.Google Scholar
  10. [7]
    Siege’,, S.: Phys. Rev. S0, 1823 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  11. [8]
    Stecii, B.: Z. Naturforsch. 7a, 175 (1952).Google Scholar
  12. [9]
    Binder, D., and J.W. Sturm: Phys. Rev. 99, 603 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  13. [10]
    Small-Man, R. E., and B. Mills: Phil. Mag. 2, 1018 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  14. [11]
    SmallnAN, R. E. and K. H Westmacott: J. Appl. Phys. 311, 607 (1959).Google Scholar
  15. [12).
    Ri iio, N.: Atomkernenergie 1, 297 193(1).Google Scholar
  16. [13]
    Biiinkman, J. A.: J. Appl. Phys. 22, 961 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  17. [14]
    Silsbi;E, R. H.: J. Appl. Phys. 28, 1246 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  18. [15]
    Ereed, (1.: J. Appl. Phys. 30, 1388 (1959).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Willy Marth
    • 1
  1. 1.Laboratorium für Technische PhysikTH MünchenDeutschland

Personalised recommendations