Advertisement

Messung von Luft- und Gasmengen

  • Franz Seufert

Zusammenfassung

Der unmittelbaren Messung von Luft-und Gasmengen ist, wenn möglich, der Vorzug gegenüber der später folgenden Berechnung aus der Frisch- und Abgasanalyse und der Brennstoffzusammensetzung zu geben. Notwendig ist diese Messung (zum mindesten die Gasmessung) bei der Aufstellung von Wärmebilanzen für Gasfeuerungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Die folgenden Betrachtungen gelten nur für den Fall, daß im engsten Querschnitt die sog. kritische Geschwindigkeit nicht überschritten wird.Google Scholar
  2. 1).
    A. O. Müller, Forschungsarbeiten Heft 49 (Verein deutsch. Ing.); Weißbach, Ingenieurmechanik, 5. Aufl., S. 1046.Google Scholar
  3. 1).
    Die geringe Expansion des Gases beim Druckabfall sei vernachlässigt.Google Scholar
  4. 1).
    Mitteilung Nr. 12 vom 1. August 1920.Google Scholar
  5. 1).
    Verein deutsch. Ing. 1912.Google Scholar
  6. 1).
    Enthält das Gas an C-haltigen Teilen nur k und p, dann stimmt diese Formel mit Gl. (57) S. 85 überein.Google Scholar
  7. 2).
    Enthält der Möller auch Kalk, dann ist dessen C-Gehalt mit einzurechnen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1921

Authors and Affiliations

  • Franz Seufert
    • 1
  1. 1.staatl. höheren MaschinenbauschuleStettinPolen

Personalised recommendations