Über die experimentellen Grundlagen der Chemotherapie bakterieller Infektionen mit Sulfonamiden und verwandten Substanzen unter besonderer Berücksichtigung der Anwendung in der Chirurgie

  • G. Domagk
Part of the Langenbecks Archiv für Klinische Chirurgie book series (LAC)

Zusammenfassung

1943 hatte ich die Ehre und Freude, Ihnen über den damaligen Stand der Chemotherapie mit den Sulfonamiden in der schönen, damals noch erhaltenen Stadt Dresden vortragen zu können. Inzwischen sind uns viele neue, zum Teil recht bittere Erkenntnisse gekommen, auch in der Medizin. Es ist noch gar nicht so lange her, daß man mir sagte: „Sie glauben doch nicht etwa, daß der Gasbrand durch Bacillen hervorgerufen wird?“ Ich habe es geglaubt, aber viele andere haben es nicht geglaubt trotz der unwiderleglichen klassischen Arbeiten von Zeissler. Die mangelnde Einsicht in diese Erkenntnis und die sich daraus ergebenden therapeutischen Möglichkeiten hat manchem Menschen das Leben gekostet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Arold: Chemotherapie der Schleimhauttuberkulose. 1. Nachkriegstagung der dtsch. Tbk-Ges. vom 5.-8. Oktober 1948 in Wiesbaden.Google Scholar
  2. Auhagen: Über die Bedeutung der Folinsäure für die Suflonamidresistenz. Hoppe-Seylers Z. f. d. phys. Chemie.Google Scholar
  3. Berg: Dtsch. Med. Wschr. 18, 568 (1949). Die homologe Serum-Hepatitis.Google Scholar
  4. Cattric: Streptomycin. Dtsch. Med. Wschr. 18, (1949).Google Scholar
  5. Domagk: Pathologische Anatomie und Chemotherapie der Infektionskrankheiten. Verlag Thieme, Stuttgart, 1947.Google Scholar
  6. Dtsch. Med. Wschr. 1948.Google Scholar
  7. Brauers Beitr. z. Klin. d. Tbk. 101, 365. Die experimentellen Grundlagen einer Chemotherapie der Tuberkulose.Google Scholar
  8. Falkenberg, T.: Acta path. et microbiol. scand. (København) 24, 1–10 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  9. Brauers Beitr. z. Klin. d. Tbk.Google Scholar
  10. Forbes, G.B.: Infection with Penicillin-resistent Staphylococci. Brit. Med. Journ. 1949, 569.Google Scholar
  11. Heilmeyer: Dtsch. Med. Wschr. 1/2, 1 (1948). Fortschritte der Therapie.CrossRefGoogle Scholar
  12. Die Chemotherapie der Tuberkulose. Dtsch. Med. Wschr. 6, 161 (1949).Google Scholar
  13. Hirsch: Studien über die mikrobiologischen Grundlagen der Sulfonamidtherapie. Compt. rend, annuel. arch. Soc. Turque Sci. Phys. Nat. 5, (1941/42).Google Scholar
  14. Hirsch: Der Sulfanilamid-Effekt von Verbindungen ohne Sulfogruppe. Istanbul Kenan Basimevt 1942.Google Scholar
  15. Hirsch: Die parasitotropen Eigenschaften der Sulfanilamide. Schweiz. med. Wschr. 194B, 1470.Google Scholar
  16. Kalkoff: Fortschritte der Behandlung der Hauttuberkulose. 1. Nachkriegstagung der dtsch. Tbk-Ges. vom 5.-8. Oktober 1948 in Wiesbaden.Google Scholar
  17. Kuhlmann; Knorr: Über klinische Erfahrungen bei der Behandlung der Tuberkulose mit Tb I/698/E. Med. Mschr. 8, (1948).Google Scholar
  18. Kuhlmann: Die Behandlung der Darmtuberkulose mit Tb I/698. 1. Nachkriegstagung der dtsch. Tbk-Ges. 5.-8. Oktober 1948.Google Scholar
  19. Lezius; Martini: Die homologe Serum-Hepatitis. Dtsch. Med. Wschr. 1949, 568.Google Scholar
  20. Möhlenbruch: Zur Frage der Sulfonamidbehandlung der Wundinfektion in der Unfallchirurgie. Mschr. f. Unfallheilkunde 50, 43 (1943).Google Scholar
  21. Moncorps und Kalkoff: Vorläufige Ergebnisse einer Chemotherapie der Hauttuberkulose. Med. Klim. 21, 812 (1947).Google Scholar
  22. Nawrocki: Zur Chemotherapie der Lungentuberkulose mit Tb I/698. Das Deutsche Gesundheitswesen 10, 427 (1949).Google Scholar
  23. Peter: Zur Frage der Chemotherapie bei eitrigen Bauchfellerkrankungen nach Appendicitis. Der Chirurg 11, 519 (1948).Google Scholar
  24. Wild und Dreesen: Klinische und pharmakologische Erfahrungen mit dem neuen Sulfonamidpräparat Supronalum (De-Ma). Dtsch. Med. Rundschau 2 (1949).Google Scholar
  25. Zeissler: Gasbrand. Wiss. Arbeitsgemeinschaft der Med. Fak. Hamburg 18, I (1944).Google Scholar
  26. Zeissler: Vergleichende Prüfung von 8 Sulfonamidpräparaten gegenüber den wichtigsten Wundinfektionserregern im Kulturplatten verfahren. Klin. Wschr. 1943, 441.Google Scholar
  27. Zeissler: Beitrag zur Ätiologie der Gasödeme des Menschen. Die bakteriologische Ernte zweier Weltkriege. Dtsch. Med. Wschr. 17/20, 171 (1946).CrossRefGoogle Scholar
  28. Zeissler, Rassfeld, Sternberg: Die anaerobe Sporenflora der europäischen Kriegsschauplätze.Google Scholar
  29. Zeissler, Rassfeld, Sternberg: Enteritis necroticans. Brit. med. Journ. 4597, 267 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  30. Zeissler, J.: Welche Voraussetzungen muß die Technik von Kulturversuchen zur Bestimmung der bakteriostatischen Wirkung der Sulfonamide erfüllen? Z. für Immun. Forschung und exp. Therapie 106 (1949).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • G. Domagk
    • 1
  1. 1.Wuppertal-ElberfeldDeutschland

Personalised recommendations