Advertisement

Die Anfälligkeit für Tuberkuloseerkrankungen nach dem Lebensalter bei der heutigen Epidemiologie

  • Paul Steinbrück

Zusammenfassung

Die heutige Epidemiologie der Tuberkulose ist das Ergebnis einer Entwicklung, die sich aus der Tuberkulosesituation in der Vergangenheit ergibt und die unter dem Einfluß der sich verändernden Lebensbedingungen und der speziellen Maßnahmen der Tuberkulosebekämpfung sich in der Gegenwart und auch in der Zukunft auswirkt. Man kann annehmen, daß in dem von mir zu betrachtenden Zeitraum der letzten 20 Jahre keine wesentliche Veränderung der den Menschen innewohnenden. angeborenen Eigenschaften eintreten konnte. Eine gewisse Veränderung der Virulenz der Tuberkelbakterien unter dem Einfluß der Chemotherapie (resistente, virulenzgeminderte Tuberkelbakterien) ist wahrscheinlich erfolgt. Sie hat aber sicherlich noch keinen spürbaren Einfluß auf die Tuberkuloseepidemiologie gehabt. In dieser Zeit haben sich aber die Lebensbedingungen und die Methoden der Tuberkulosebekämpfung erheblich verändert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Paul Steinbrück
    • 1
  1. 1.Forschungsinstituts für Tuberkulose und LungenkrankheitenBerlin-BuchDeutschland

Personalised recommendations