6. Vorlesung: Entwicklungsabläufe einzelliger Organismen als Modifikationsvorgänge

  • Alfred Kühn

Zusammenfassung

Das Reich der einzelligen Organismen umfaßt schon eine ungeheure Mannigfaltigkeit von Formen und Entwicklungsweisen. Sie zeigt, wie verschiedenartiger Differenzierungen die Einzelzelle fähig ist, wieweit sich der Organismus ohne Aufteilung ein Einzelterritorien mit verschiedenen Funktionen von dem Grundschema der Zelle entfernen kann. Der Entwicklungsablauf des Zellindividuums und der aufeinanderfolgenden Zellengenerationen kann in eine strenge gleichförmige Regel eingespannt sein und dabei einsinnig zu oft hochkomplizierten Gestalten hinführen, wenn der Organismus sich nicht mit wechselnden Außenbedingungen abzufinden hat, wie bei Radiolarien oder Foraminiferen, bei denen das Milieu des Meeres kaum einem Wechsel unterliegt, oder wenn der Organismus auf einen streng vorgeschriebenen Milieuwechsel eingestellt ist, dem Gestalten und Fortpflanzungsweisen entsprechen, wie bei Sporozoen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • Alfred Kühn

There are no affiliations available

Personalised recommendations