Elfte Vorlesung

  • Leopold Kronecker

Zusammenfassung

In der vorigen Vorlesung gelangten wir dadurch zu dem Kongruenzbegriffe, dafs wir in der nach, beiden Seiten ins Unendliche fortgesetzten Reihe der natürlichen Zahlen immer je m Glieder übersprangen und die so erhaltenen Zahlen in Partialreihen von der folgenden Form zusammenfafsten:
$$ ({R_k})\; \cdots ,\; - \;3m\; + k, - 2m + k,\; - m + k,\;k,\;m + k,\;2m + k \cdots $$
oder, wie wir jetzt einfacher schreiben wollen:
$$ \begin{array}{l}\cdots ,{k^{( - 3)}},{k^{( - 2)}},{k^{( - 1)}},k,{k^{(1)}},{k^{(2)}}, \cdots \\\quad \quad \quad \quad \left( {k = 0,1,2, \cdots m - 1} \right) \\\end{array} $$
wenn allgemein:
$$ {k^{(r)}} = k + rm\quad \left( {r = 0, \pm 1, \pm 2, \cdots } \right) $$
gesetzt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • Leopold Kronecker

There are no affiliations available

Personalised recommendations