Regeln für die Photometrierung elektrischer Lampen

  • Generalsekretariat des VDE

Zusammenfassung

Die Grundlage der Lichtmessungen ist die Einheit der Lichtstärke, als welche in Deutschland die Hefnerkerze (HK) dient. Dieses ist die horizontale Lichtstärke der Hefnerlampe (Einheitslichtquelle) hei 40 mm Flammen-hohe, in Luft von 8,81/m3 Wasser dampf-, 0,75 1/m3 Kohlensäuregehalt (reine Luft) und 760 mm Luftdruck. Dem Barometerstand b, dem Wassergehalt / 1/m3 und dem Kohlensäuregehalt g 1/m3 entspricht die Lichtstärke der Hefnerlampe:
$$1,000 - 0,0055\left( {f - 8,8} \right) + 0,00015\left( {b - 760} \right) - 0,0072\left( {g - 0,75} \right)HK$$
.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Angenommen durch, die Jahresversammlung 1928. Veröffentlicht: ETZ 1928, S. 877 und 1023. — Sonderdruck VDE 426.Google Scholar
  2. 2.
    Besondere Anweisungen für den Gebranch der Ulbricht’sehen Engel werden zur Zeit bearbeitet und später herausgegeben.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1929

Authors and Affiliations

  • Generalsekretariat des VDE

There are no affiliations available

Personalised recommendations