Praktische Unterweisung in der Elektroindustrie

Merkblatt für Praktikanten
  • Generalsekretariat des VDE

Zusammenfassung

Elektroingenieure werden hauptsächlich gebraucht für:
  1. a)

    Unternehmungen, die Maschinen, Apparate, Kabel, Lampen u. dgl. herstellen bzw. verkaufen (Starkstromtechnik).

     
  2. b)

    Unternehmungen, die Telegraphen- und Telephonappa-rate, Meßinstrumente u. dgl. herstellen bzw. verkaufen (Fernmeldetechnik).

     
  3. c)

    Unternehmungen und Behörden, die sich mit der Errichtung von elektrischen Starkstrom- oder Fernmeldeanlagen beschäftigen (Bau- und Installationsunternehmungen) .

     
  4. d)

    Elektrizitätswerke, elektrische Bahnen und ähnliche Betriebe.

     
  5. e)

    Industrielle Werke und Behörden, die ausgedehnte elektrische Anlagen besitzen (Bergwerke, Fabriken u. dgl.).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2).
    Bei diesen Schulen wird die Aufnahme u. U. davon abhängig gemacht, daß der Aufzunehmende im Abgangzeugnis in den Fächern: Rechnen und Raumlehre (Mathematik) und Naturkunde das Prädikat „Gut“ erhalten hat.Google Scholar
  2. 3).
    Die Liste der jeweiligen Vertrauensmänner für die Vermittlung von Praktikantenstellen ist von der Geschäftstelle des VDE zu beziehen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • Generalsekretariat des VDE

There are no affiliations available

Personalised recommendations