Advertisement

Der Phosphor

  • Leopold Scheer

Zusammenfassung

Allgemein wird auch der Phosphor (P) als Stahlschädling angesprochen und dementsprechend bei hochwertigen Stählen eine obere Grenze von 0,03 bis 0,05 % angestrebt. Die schädliche Wirkung des Phosphors beruht hauptsächlich auf seiner starken Neigung zur Entmischung (Seigerung)1 im Gußblock und im Primärkristall. Es besteht dadurch die Gefahr, daß lokale Phosphoranreicherungen entstehen, die zu unkontrollierbaren Eigenschaftsveränderungen infolge von Ausscheidungsvorgängen führen können.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Leopold Scheer

There are no affiliations available

Personalised recommendations