Technische Gasanalyse durch Messung der Wärmeleitfähigkeit

  • Max Moeller
Part of the Wissenschaftliche Veröffentlichungen aus dem Siemens-Konzern book series (WVSK)

Zusammenfassung

Von den physikalischen Eigenschaften der Gase ist das Wärmeleitvermögen besonders häufig untersucht worden, vor allem mit Rücksicht auf den Umstand, daß die kinetische Gastheorie für diese Eigenschaft wichtige Gesetzmäßigkeiten liefert, deren experimentelle Bestätigung eine Stütze für die kinetischen Vorstellungen bildet. So ist der Koeffizient der Wärmeleitfähigkeit einer von denjenigen Faktoren, aus welchen sich die fundamentale Größe der freien Weglänge der Gasmoleküle ermitteln läßt (Maxwell,Clausius). Da im folgenden eine Meßanordnung wiedergegeben werden soll, durch welche das Wärmeleitvermögen der Gase für Zwecke der technischen Gasanalyse benutzt wird, wird es notwendig sein, dieses Erscheinungsgebiet zunächst einer kurzen allgemeinen Betrachtung zu unterziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 2).
    A. Eucken, Phys. Zeitschr. 12, 1101 (1911)Google Scholar
  2. A. Eucken, Phys. Zeitschr. 14, 324 (1913); E. Moser, Diss. Berlin 1913.Google Scholar
  3. 1).
    A. Koepsel, Ber. d. Deutsch, phys. Ges. 6, 814 (1908). — Es ist mir nicht bekannt, ob und in welchem Umfang die von Koe psel vorgeschlagenen Apparate Eingang in die Technik gefunden haben.Google Scholar
  4. 1).
    Frl. Wassiljewa, Phys. Zeitschr. 5, 737 (1904).MATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • Max Moeller

There are no affiliations available

Personalised recommendations