Advertisement

Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Würde Eines Doctor Medicinae Veterinariae der Kgl. Tierärztlichen Hochschule zu Berlin

  • Wilhelm Klein
Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Bis zum Jahre 1910, wo die im nachstehenden beschriebenen Versuche begannen, begnügten sich die Forscher, die sich mit Stoff- und Energieumsatz des Wiederkäuers, speziell des Rindes, beschäftigten, mit der Bestimmung der Kohlensäure- und Methanausscheidung nach dem Pettenkoferschen Prinzip. So haben Henneberg und Stohmann1), Kühn2) Kellner3) in ihren grundlegenden Versuchen über die Ernährung der Wiederkäuer diese Methode angewandt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Referenzen

  1. 1).
    Henneberg und Stohmann, Beiträge zur Gründung einer rationellen Fütterung der Wiederkäuer 1864, 2. Heft.Google Scholar
  2. 2).
    Gustav Kühn, Arbeiten aus der Hinterlassenschaft von Prof. Dr..... Landwirtschaft! Vers.-Stat. 44, spez. S. 257 bis 581.Google Scholar
  3. 3).
    O. Kellner, Die Ernährung der landwirtschaftlichen Nutztiere. Berlin 1913. 4. Aufl.Google Scholar
  4. 1).
    Seit kurzem ist es gelungen, diese von Zuntz stammende Methode zu einer sehr exakten und wenig Zeit in Anspruch nehmenden Arbeitsmethode auszubauen. Darüber wird an anderer Stelle berichtet.Google Scholar
  5. 2).
    Zuntz-Lehmann-Hagemann, Untersuchungen über den Stoffwechsel des Pferdes bei Ruhe und Arbeit. Landw. Jahrb. 17 u. 18.Google Scholar
  6. 3).
    O. Hagemann, Beitrag zur Lehre vom Stoffwechsel der Wiederkäuer. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1899 Suppl.Google Scholar
  7. 4).
    W. Ustjanzew, Die energetischen Äquivalente der Verdauungsarbeit bei den Wiederkäuern (Schafen). Biochem. Zeitschr. 37, 457, 1911.Google Scholar
  8. 5).
    Johannes Pächtner, Respiratorische Stoff Wechselforschung und ihre Bedeutung für Nutztierhaltung und Tierheilkunde. Mit einem Beitrage zur Kenntnis vom Lungengaswechsel des Rindes. Berlin 1909, R. Schötz.Google Scholar
  9. 6).
    Carl Dahm, Die Bedeutung des mechanischen Teiles der Verdauungsarbeit für den Stoffwechsel des Rindes. Biochem. Zeitschr. 28, Heft 5/6, S. 456 big 504, 1910.Google Scholar
  10. 1).
    Dr. R. von der Heide, Tierarzt Klein und Prof. Dr. Zuntz, Respirations- und Stoffwechselversuche am Rinde über den Nährwert der Kartoffelschlempe und ihrer Ausgangsmaterialien. Landw. Jahrb. 1913.Google Scholar
  11. 1a).
    Prof. N. Zuntz, Dr. R. von der Heide, Tierarzt Klein, Zum Studium der Respiration und des Stoffwechsels der Wiederkäuer. Landw. Versuchsstationen 1913.Google Scholar
  12. 1b).
    N. Zuntz, Die Beziehungen der Mikroorganismen zur Verdauung. Die Naturwissenschaften 1913, Heft 1. — Derselbe, Neuere Forschungen, betreffend die Verbitterung zuckerhaltiger Nährmittel. Vortrag. Zeitschr. des Vereins d. deutsch. Zuckerind. 64, 1914.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1915

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Klein
    • 1
  1. 1.WassertrüdingenDeutschland

Personalised recommendations