Neurologie pp 183-236 | Cite as

Zerebrale Durchblutungsstörungen: Ischämische Infarkte

  • Klaus Poeck
  • Werner Hacke
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Schlaganfälle sind die dritthäufigste Todesursache, die führende Ursache dauernder Invalidität und — medizin-ökonomisch betrachtet — in westlichen Industrieländern die teuerste Krankheitsgruppe überhaupt. Die häufigsten Schlaganfälle sind ischämische Infarkte, d. h. Durchblutungsstörungen, die zur Ischämie in umschriebenen Gefäßterritorien des Gehirns führen. Sie liegen bei 80% der Patienten dem Schlaganfall zugrunde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Klaus Poeck
    • 1
  • Werner Hacke
    • 2
  1. 1.BonnDeutschland
  2. 2.Direktor der Neurologischen KlinikUniversität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations