Advertisement

Psychiatrie pp 112-128 | Cite as

Persönlichkeitsstörungen

  • Rainer Tölle
  • Reinhart Lempp
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Von Persönlichkeitsstörung spricht man, wenn eine Persönlichkeitsstruktur durch starke Ausprägung betimmter Merkmale so akzentuiert ist, daß sich hieraus ernsthafte Leidenszustände oder/und Konflikte ergeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Benjamin, L.S.: Interpersonal Diagnosis in Treatment of Personality Disorders. New York London: Guilford 1993Google Scholar
  2. Dowson, J.H., Grounds, A.T.: Personality Disorders. Cambridge: Cambridge 1996Google Scholar
  3. Kernberg, O.F.: Narzißtische Persönlichkeitsstörungen. Stuttgart: Schattauer 1996Google Scholar
  4. Tölle, R.: Katamnestische Untersuchungen zur Biographie abnormer Persönlichkeiten. Berlin Heidelberg New York: Springer 1966Google Scholar
  5. Tölle, R.: Persönlichkeitsstörungen. Bd. 1. Psychiat. Gegenw. (s. o.)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Rainer Tölle
    • 1
  • Reinhart Lempp
    • 2
  1. 1.Klinik für PsychiatrieWestfälischen Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland
  2. 2.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations