Advertisement

Zusammenfassung

Die in den letzten Jahren von zahlreichen Neurophysiologen unternommenen Versuche, mittels Mikroelektroden die komplexe elektrische Antwort der Retina zu analysieren und die strukturelle Zuordnung sowie die funktionelle Bedeutung der einzelnen Komponenten zu klären, haben vorläufig noch keine gesicherten Ergebnisse gebracht. Wenn es auch kaum einem Zweifel unterliegen dürfte, daß der in dieser Richtung eingeschlagene Weg der zweckmäßigste ist, so sollten dennoch die mitunter interessanten Aspekte nicht vernachlässigt werden, die sich auf den nicht direkt zum Ziele gerichteten Nebenwegen darbieten. Vergleichende Untersuchun gen dürften zwar kaum eine Lösung der eingangs erwähnten Probleme bringen, sie liefern jedoch wichtige Details wie z. B. hinsichtlich der Gültigkeit tierexperimentell gewonnener Ergebnisse für die Humanphysiologie sowie hinsichtlich prinzipieller Fragen wie der Duplizitätslehre. Allerdings darf die Möglichkeit, Beziehungen zur Ökologie der betreffenden Tierart herzustellen, nicht zu einer teleologischen Betrachtungsweise führen, wie später am Beispiel der Eule gezeigt werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Arden, G. B., and K. Tansley: The spectral sensitivity of the pure-cone retina of the souslik (Citellus citellus). J. Physiol. (Lond.) 130, 225– 232 (1955).Google Scholar
  2. 2.
    Böck, J., H. Bornscheinu. K. Homner: Die Überlebenszeit der a-Welle im Elektroretinogramm des Menschen. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal. 161, 6– 15 (1959).Google Scholar
  3. 3.
    Bornschein, H.: Elektrophysiologischer Nachweis einer I-Retina bei einem Säuger ( Citellus citellus L.). Naturwissenschaften 41, 435 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Bornschein, H.and R. D. Gunkel: The effect of rate of rise of photic stimuli on the human electroretinogram. Amer. J. Ophthalm. 42/2, 239–243 (1956).Google Scholar
  5. 5.
    Bornschein, H.: Spontan- und Belichtungsaktivität in Einzelfasern des N. opticus der Katze. I. Der Einfluß kurzdauernder retinaler Ischämie Z. Biol. 110, 210–222 (1958).PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Bornschein, H.u. Gy. Szegvari: Flimmerelektroretinographische Studie bei einem Säuger mit reiner Zapfennetzhaut (Citellus citellus L.). Z. Biol. 110, 285–290 (1958).PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Bornschein, H.: Zur postnatalen Entwicklung der Netzhautfunktion. Vergleichende elektroretinographische Untersuchungen. Wien. klin. Wschr. 71, 956–958 (1959).Google Scholar
  8. 7a.
    Bornschein, H.u. K. Tansley: Elektroretinogramm und Netzhautstruktur der Sumpfohreule (Asio flammeus). Experientia, in Druck.Google Scholar
  9. 7b.
    Bornschein, H.: Der Einfluß der Reizanstiegszeit auf die Belichtungsantwort der reinen Zapfennetzhaut. Pflügers Arch. ges. Physiol., in Druck.Google Scholar
  10. 8.
    Brücke, E. Th. v., u. S. Garten: Zur vergleichenden Physiologie der Netzhautströme. Pflügers Arch. ges. Physiol. 120, 290–348 (1907).CrossRefGoogle Scholar
  11. 9.
    Demirchoglian, G. G., u. V. S. Mirzoian: Die Entwicklung der elektrischen Reaktion der Retina bei der Ontogenese (Russisch). Dokl. Akad. Nauk. SSSR. 90, 371–374 (1953).PubMedGoogle Scholar
  12. 10.
    Dodt, E., and A. Wirth: Differentiation between rods and cones by flicker electroretinography in pigeon and guinea pig. Acta physiol. scand. 30, 80–89 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 11.
    Dodt, E.: Ergebnisse der Flimmer-Elektroretinographie. Experientia (Basel) 10, 330 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  14. 12.
    Dodt, E.u. J. B. Walther: Über die spektrale Empfindlichkeit und die Schwelle von GeckoAugen. Elektroretinographische Untersuchungen an Hemidactylus turcicus und Tarentola mauritanica. Pflügers Arch. ges. Physiol. 268, 204–212 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  15. 13.
    Heck, J., u. B. Zetterström: Analyse des photopischen Flimmerelektroretinogramms bei Neugeborenen. Ophthalmologica 135, 205–210 (1958).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. 14.
    Koglrausch, A., u. A. Brossa: Die photoelektrische Reaktion der Tag- und Nachtvogelnetzhaut auf Licht verschiedener Wellenlänge. Arch. Anat. Physiol. 1914, 421–431.Google Scholar
  17. 15.
    Kolmer, W.: Die Netzhaut. In W. v. Möllendorf : Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen 3/2, 295–467 (1936).Google Scholar
  18. 15a.
    Noell, W. K.: Differentiation, metabolic organization, and viability of the visual cell. A.M.A. Arch. Ophthalm. 60, 702–731 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  19. 16.
    Parry, H. B., K. Tansleyand L. C. Thomson: Electroretinogram during development of hereditary retinal degeneration in the dog. Brit. J. Ophthalm. 39, 349–352 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  20. 17.
    Piper, H.: Untersuchungen über das elektromotorische Verhalten der Netzhaut bei Warmblütern. Arch. Anat. Physiol. 1905(Suppl.), 133–192.Google Scholar
  21. 18.
    Piper, H.: Über die Netzhautströme. Arch. Physiol. 1911, 85–132.Google Scholar
  22. 19.
    Popp, C.: Die Retinafunktion nach intraocularer Ischämie. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal. 156, 395–403 (1955).Google Scholar
  23. 20.
    Ronchi, L., and S. Grazi: The dependence of the human electroretinogram on the shape of the stimulus as a function of time. Opt. Acta 3, 188–195 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  24. 21.
    Schubert, G.: Ein entoptisches Hypoxie-Phänomen. Z. Biol. 110, 232–235 (1958).PubMedGoogle Scholar
  25. 22.
    Tansley, K.: Some observations on mammalian cone electroretinograms. Bibl. ophthal. (Basel) 48, 7–14 (1957).Google Scholar
  26. 23.
    Tansley, K.: The retina of two nocturnal geckos Hemodactylus turcicus and Tarentola mauritanica. Pflügers Arch. ges. Physiol. 268, 213–220 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  27. 24.
    Walls, G. L.: The vertebrate eye and its adaptive radiation. Cranbrook Inst. of Science, Bloomfield Hills, Michigan 1942.CrossRefGoogle Scholar
  28. 25.
    Wegner, W.: Die Funktion der menschlichen Netzhaut bei experimenteller Ischaemia retinae. Arch. Augenheilk. 98, 514–564 (1928).Google Scholar
  29. 26.
    Zetterström, B.: The clinical electroretinogram. IV. The electroretinogram in children during the first year of life. Acta ophthal. (Kbh.) 29, 295–304 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  30. 27.
    Zetterström, B.: The effect of light on the appearance and development of the electroretinogram in newborn kittens. Acta physiol. scand. 35, 272–279 (1956).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • H. Bornschein

There are no affiliations available

Personalised recommendations